Türen lassen sich nicht mehr öffnen

Fahrt in den Straßengraben endet glimpflich

+
Das Fahrzeug lag so tief im Graben, dass es ohne die Hilfe der Feuerwehr nicht möglich war, die Türen zu öffnen.

Asendorf - Ein Autofahrer ist am Sonntag bei Asendorf von der Straße abgekommen und mit seinem Fahrzeug im Straßengraben gelandet. Die Türen ließen sich zu beiden Seiten nicht mehr öffnen.

Schon bei der Alarmierung der Feuerwehr um 17.24 Uhr sei jedoch klar gewesen, dass der Fahrer ansprechbar war, erklärte Frank Ahlers, Ortsbrandmeister von Asendorf, an der Unfallstelle.

Der Rettungsdienst war bereits vor Ort und versorgte den Betroffenen, der nicht schwer verletzt wurde. Mit etwas Hilfe der Feuerwehr konnte das Fahrzeug geöffnet werden. Die Asendorfer Einsatzkräfte waren mit insgesamt fünf Fahrzeugen vor Ort.

Zur Sicherung der Unfallstelle in einer Kurve wurde nach ausgelaufenen Betriebsstoffen gesucht. Gegen 18.40 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Meistgelesene Artikel

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

Kommentare