Hendrik Weydandt zu Besuch in Asendorf

Bundesligaprofi besucht Kinderheim

+
Für Lukas hat sich Hannover-96-Stürmer Hendrik Weydandt ins Tor gestellt, statt wie sonst darauf zu schießen. 

Asendorf - Elf Jahre ist Lukas alt, fußballbegeistert. Doch damit endet auch schon die Normalität im Leben des Jungen. Während seiner ersten Lebensjahre ist Lukas mehrfach lebensbedrohlich misshandelt worden, heute leidet er an schweren Traumata. Im Kinderheim „Kleine Strolche“ wurde er in Obhut genommen, hat durch den Einsatz von Anja und Bernhard Schubert, Betreiber des Kinderheims, zu sprechen begonnen.

Lukas Schicksal hat sich rumgesprochen, berichtet das Kinderheim in einer Pressemitteilung. Bis in die Fußball-Bundesliga. Hendrik Weydandt, Stürmer für Hannover 96 (Diese Saison: drei Einsätze, ein Tor), habe dank einer Bekannten von Lukas' Schicksal und seiner großen Begeisterung für den Klub aus der Landeshauptstadt gehört.

Weydandts Idee: Einen Nachmittag mit dem jungen Fan Fußball spielen, Freude bereiten. Und genau das hat er nun in die Tat umgesetzt. Mit Trikot, Tipps und Tricks im Gepäck ist der Profi nach Asendorf gereist. Nachdem er sich über die Arbeit des Kinderheims informiert und geschaut hatte, wie Lukas lebt, ging es zu einem Privattraining auf den Platz.

Lukas' Freunde konnten erst nur zuschauen, als sie dann mit auf den Platz stürmten, hatte der Elfjährige einige neue Tricks parat, die der 96-Profi mit ihm geteilt hat.

Für beide wird es, so das Kinderheim, ein Nachmittag gewesen sein, der lange in Erinnerung bleiben wird. Für Lukas, weil er von dem Erlebten lange zehren könne, für Weydandt, weil er unmittelbar erfahren hat, welche erschütternden Schicksale manche Kinder erleiden und wie die Arbeit des Heim-Teams aussieht, um den jungen Menschen zu helfen. Und wer weiß, das wollten beide nicht ausschließen, vielleicht standen sie auch nicht das letzte Mal gemeinsam auf dem Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf Bundesstraße - Traktor bricht in zwei Teile

Schwerer Unfall auf Bundesstraße - Traktor bricht in zwei Teile

Landwirt in Kätingen säbelt Baumwurzeln ab

Landwirt in Kätingen säbelt Baumwurzeln ab

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

B6-Anwohner empört über Kahlschlag: „Heruntergemetzel ohne Verstand“

B6-Anwohner empört über Kahlschlag: „Heruntergemetzel ohne Verstand“

Kommentare