Eltern müssen Berufstätigkeit nachweisen

Anmeldeverfahren für Kindergartenplätze geändert

Br.-Vilsen - Die Plätze in den Kindertageseinrichtungen in der Samtgemeinde für das Jahr 2017/18 sind begrenzt. „Deswegen, und auch aufgrund eines BGH-Urteils vom 20. Oktober, haben wir das Anmeldeverfahren geändert“, sagt Cattrin Siemers, Fachbereichsleiterin im Rathaus. 

Aufgrund des Rechtsanspruchs auf einen Platz müssen alle Erziehungsberechtigten, die ihr Kind oder ihre Kinder in Einrichtungen der Samtgemeinde anmelden wollen, nun einen Nachweis ihrer Berufstätigkeit bei der Anmeldung mit einreichen, „der den Umfang und die tägliche Zeit der Berufstätigkeit angibt, und vom Arbeitgeber zu bescheinigen ist.“

Die Vergabe der Plätze wird daher zukünftig nur noch für ein Kindergartenjahr möglich sein. „Das kann zur Folge haben, dass ein Kind künftig nicht mehr durchgängig in der gleichen Gruppe betreut werden kann, oder die gleichen Betreuungszeiten wie im Jahr zuvor beansprucht werden können“, sagt Siemers. „Die vorhandenen Plätze müssen bedarfsgerecht vergeben werden.“ Das Rathaus bemühe sich aber, dass sich für die Kinder so wenig wie möglich ändert, und bittet die Eltern um „Verständnis für das geänderte Verfahren, auch wenn es für alle mit viel Aufwand und gegebenenfalls auch Nachteilen verbunden ist“. 

neu

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue PC-Spiele: Weltraum-Odyssee und eiserne Flügel

Neue PC-Spiele: Weltraum-Odyssee und eiserne Flügel

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Unfall auf der A1: Lastwagen rast in Stauende 

Unfall auf der A1: Lastwagen rast in Stauende 

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Kommentare