Andreas Schreiber wird Stadtrat in Verden

Kämmerer verlässt die Samtgemeinde

+
Andreas Schreiber

Br.-Vilsen/Verden - Die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen muss sich einen neuen Kämmerer suchen. Andreas Schreiber, bisheriger Fachbereichsleiter für Finanzen und Bürgerservice, ist gestern Abend einstimmig zum Ersten Stadtrat in Verden gewählt worden. Die neue Stelle tritt er zum 1. Februar 2016 an.

Für den 52-Jährigen schließt sich damit ein Kreis. Im Verdener Rathaus absolvierte er bereits seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten, bevor er 1991 seinen Dienst im Rathaus in Bruchhausen-Vilsen antrat, wo er es vom Mitarbeiter der Kämmerei bis zum stellvertretenden Gemeindedirektor des Fleckens brachte.

Doch dem Reiz der Reiterstadt konnte Schreiber offenbar nicht widerstehen. Als die Stadt Verden die Stelle des Ersten Stadtrats – und damit des allgemeinen Stellvertreters von Bürgermeister Lutz Brockmann – im April öffentlich ausschrieb, „da hat es gefunkt“, sagte der 52-Jährige gestern. Also warf er seinen Hut in den Ring – wie 48 weitere Bewerber aus dem ganzen Bundesgebiet. Am Ende des Auswahlverfahrens blieb nur sein Name übrig.

Trotz der neuen beruflichen Herausforderung in der gut 25 Kilometer entfernten Kreisstadt will Andreas Schreiber mit seiner Frau und seinen beiden Kindern weiterhin in Bruchhausen-Vilsen wohnen.

Bruchhausen-Vilsens Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann reagierte gestern Abend mit „einem lachenden und einem weinenden Auge“ auf die Nachricht: „Für Andreas Schreiber persönlich freue ich mich sehr, weil er ein guter Kollege ist, der das verdient hat“, sagte Bormann. „Aber für die Samtgemeinde ist es natürlich äußerst schwierig, so einen fähigen Kämmerer zu verlieren.“

Die Suche nach einem Nachfolger habe noch nicht begonnen, erste Gespräche mit den Fraktionsvorsitzenden zu dem Thema habe es aber bereits gegeben: „Wir wollen in Ruhe gucken, welche Optionen es gibt. Man könnte die Stelle eins zu eins wieder besetzen, aber auch andere Veränderungen im Haus vornehmen. Wir lassen das jetzt erst mal sacken.“

mah/koy/guf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare