Anbau der Kinderkrippe eingeweiht / Kristin Kurowski neue Leiterin

Die Trolle können einziehen

+
Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann gratuliert der neuen Krippenleiterin Kristin Kurowski und gibt ihr ein Geschenk. Hinter ihnen ist der Anbau der Kinderkrippe zu sehen.

Br.-Vilsen - Rund 450000 Euro hat die Samtgemeinde investiert, um an der Kinderkrippe Zwergenburg in Bruchhausen-Vilsen 15 weitere Plätze zu schaffen. Der 150 Quadratmeter große Anbau wurde vor Kurzem fertiggestellt. Für die Beteiligten ein guter Grund zu feiern: Sie weihten am Mittwochnachmittag den neuen Gebäudeteil offiziell ein, der sich an den alten Verwaltungstrakt anschließt. Gleichzeitig stellte Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann die neue Krippenleiterin Kristin Kurowski vor.

Im vergangenen Jahr hatte die Samtgemeinde beschlossen, die Krippe zu erweitern; im Januar begannen die Bauarbeiten. Der Zeitplan war knapp gestrickt, denn die Maßnahme muss noch 2015 komplett abgerechnet werden, um im Rahmen der „Richtlinie Ausbau Tagesbetreuung“ (RAT) Fördergelder von Bund und Land zu bekommen. Ein 115500-Euro-Zuschuss ist bereits bewilligt, möglicherweise kommen noch 64500 Euro dazu. „Wir sollten am 24. Juli fertig sein – und wir waren es am 22. Juli“, sagte am Mittwoch Ninja Werner vom Bruchhausen-Vilser Architekturbüro „Das Syndikat“, das den Anbau entworfen hat.

„Eltern suchen immer häufiger nach Betreuungsmöglichkeiten für die ganz Kleinen“, erklärte Bormann und freute sich, dass die bis dato 30 Plätze bietende Zwergenburg nun noch mehr Kinder aufnehmen kann. „Die neuen, hellen, freundlichen Räume bieten beste Voraussetzungen, damit sich die Kinder hier wohlfühlen und gut entwickeln können.“

Dabei werde sicher auch die neue Leiterin Kristin Kurowski helfen: „Sie wird die gute Arbeit von Anja Marcks fortsetzen und neue Ideen einbringen“, war Bormann sicher. Marcks muss ihre Stelle als Leiterin der Krippe wegen gesetzlicher Vorgaben abgeben: Eine Kindertagesstätten-Leitung darf maximal für fünf Gruppen zuständig sein. Allein fünf Gruppen leitet Anja Marcks schon im benachbarten Kindergarten Löwenzahn, bisher durfte sie ausnahmsweise auch den beiden Krippen-Gruppen vorstehen. Weil sich deren Zahl nun auf drei erhöht hat, ist das aber nicht mehr möglich. Marcks steht Kurowski künftig als Stellvertreterin zur Seite.

Bormann dankte dem Krippen-Team sowie seinen Rathaus-Kollegen Cattrin Siemers, Maren Knoop, Torsten Beneke und Stefan Wollschläger für ihren Einsatz.

Die 30-jährige Kurowski hielt eine kurze Rede: „Ich wohne mit meinem Mann, unserem Hund und unseren Pferden in Eiße bei Schweringen“, sagte sie. Trotz ihres jungen Alters ist sie in ihrem Job schon ein alter Hase: Seit 2006 arbeitet Kurowski in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, seit 2007 in der Kinderkrippe Zwergenburg. 2010 absolvierte sie ein Studium zur Frühpädagogin, seit drei Jahren hat sie die stellvertretende Leitung der Krippe inne. Die Erzieherin dankte ihrer Vorgängerin, dass sie eine „so gut geführte Krippe“ übernehmen darf.

Cattrin Siemers, Ressortleiterin Bildung im Rathaus, lobte „Urgestein“ Anja Marcks für ihr großes Engagement. „Vor zehn Jahren sollten wir auf Einladung der CDU über Krippenarbeit berichten“, blickte Siemers zurück. „Damals gab es Befürworter, aber auch Skeptiker, die DDR-Verhältnisse befürchteten. Und Konservative, die meinten, die Frauen sollten einfach zu Hause bleiben.“ Trotz der Kritiker ging es schnell voran: Am 1. September 2006 eröffnete die erste Krippe in Bruchhausen-Vilsen, untergebracht in gemieteten Räumen am DRK-Seniorenheim. Parallel begannen die Planungen für das aktuelle Krippengebäude: „Und du, Anja, hast alles mitgestaltet“, sagte Siemers.

Auch an Kristin Kurowski richtete sie einige warme Worte: „Als du dich beworben hast, habe ich gleich gedacht, dass du beste Voraussetzungen mitbringst.“

Die Krippenkinder sangen mehrere Lieder, begleitet von Anja Marcks an der Gitarre. Außerdem konnten sich die Besucher die neuen Räumlichkeiten – ein Gruppenraum, ein WC, ein Schlaf- und ein Abstellraum – anschauen. Darin wird die dritte Gruppe der Einrichtung, die Trolle-Gruppe, untergebracht.

mah

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

The Magic Of Santana in Rotenburg

The Magic Of Santana in Rotenburg

Unwetterwochenende in Deutschland

Unwetterwochenende in Deutschland

Party auf dem Deichbrand am Samstag

Party auf dem Deichbrand am Samstag

Marillion in Bremen

Marillion in Bremen

Meistgelesene Artikel

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Kommentare