Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“

Heute schon ans Christkind denken

Ingrid Lemke aus Hustedt nimmt die Geschenke für bedürftige Kinder entgegen.
+
Ingrid Lemke aus Hustedt nimmt die Geschenke für bedürftige Kinder entgegen.

Hustedt - Von Regine Suling. Auch Ingrid Lemke tut das bereits seit 2008. Für die Kinder sei „Weihnachten im Schuhkarton“ ein besonderer Lichtblick: Denn die Aktion eröffne den Kindern Kontakt zu Menschen vor Ort und biete häufig die Möglichkeit, Hilfe und Begleitung in Anspruch zu nehmen.

Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, kann noch bis zum 15. November einen Karton packen und bei Ingrid Lemke abliefern (Im Mallen 21 in Hustedt). „Außerdem können beim ‚Spielzeugtraum‘ in Martfeld, in der Schwarmer Apotheke sowie im Modehaus Siemers in Asendorf Pakete abgegeben werden“, berichtet die Hustedterin. Wichtig: Bestimmte Artikel dürfen aus zollrechtlichen Gründen nicht in die Kartons gepackt werden. Es empfiehlt sich, eine Mischung aus den folgenden Artikeln für die Altersgruppen zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahre zusammenzustellen: Mütze, Schal, Handschuhe oder Socken, Kuscheltiere, Murmeln, Autos, Bälle, Malbücher, Zahnbürsten und Zahnpasta, Hefte, Bunt- und Bleistifte, originalverpackte Süßigkeiten wie Bonbons, Lutscher und Vollmilchschokolade. Die Naschereien müssen ein Mindesthaltbarkeitsdatum haben, das über den März 2015 hinausgeht. Auch ein persönlicher Gruß sowie ein Foto sollten in dem Päckchen stecken, damit das Empfängerkind weiß, wer ihm den Karton geschickt hat. Gebrauchte oder gefährliche Gegenstände sowie Kaffee, Tee, Kekse, Schokolade mit Füllungen und Süßigkeiten mit Gelierstoffen dürfen nicht eingepackt werden.

Mit einem Gummiband wird das Päckchen dann verschlossen. Empfohlen wird zudem eine Spende von sechs Euro, um den Transport der Päckchen zu finanzieren. Träger der Aktion ist das christliche Missions- und Hilfswerk Geschenke der Hoffnung e.V. in Berlin. Wer mehr Informationen benötigt, kann sich mit Ingrid Lemke unter der Telefonnummer 04255/ 1672 in Verbindung setzen. Nähere Auskünfte im Internet unter

www.Geschenke-

der-Hoffnung.org

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Meistgelesene Artikel

1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz

1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz

1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz
Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen
Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“
Testzentrum in Bruchhausen-Vilsen: Mit dem Abstrich zu mehr Freiheit

Testzentrum in Bruchhausen-Vilsen: Mit dem Abstrich zu mehr Freiheit

Testzentrum in Bruchhausen-Vilsen: Mit dem Abstrich zu mehr Freiheit

Kommentare