Auftritt in Schwarme

Reinhard Röhrs schlüpft in die Rolle Christian Morgensterns

+
„Aufsteigend“ scheute Reinhard Röhrs keine Verrenkungen, etwa mit seinem Kontrabass beim Literatur-Musik-Kabarett-Abend über Christian Morgenstern in Robberts Huus.

Schwarme - Von Horst Friedrichs. Die Zuhörer werden sich gefragt haben: Wen sollte man mehr bewundern, einen genialen Dichter und seine 100 Jahre alte und immer noch aktuelle Wortakrobatik oder die Brillanz eines Künstlers von heute?

Musikalisch und schauspielerisch hochgradig versiert, textmächtig genial glänzend und mit instrumentaler professioneller Leichtigkeit schlüpfte Reinhard Röhrs am Samstagabend in die Rolle Christian Morgensterns (1871-1914). Doch schon bald nachdem ersterer die Bühne in Schwarmes Robberts Huus betreten hatte, erwies sich die Anfangsfrage als gegenstandslos, denn letzterer und sein Interpret entwickelten sich flugs zum untrennbaren Gesamtkunstwerk.

In der Tat beherrscht Röhrs „seinen“ Morgenstern aufs Souveränste und schüttelt Textkanonaden solchermaßen aus dem Handgelenk, dass es dem mehr als geneigten Publikum nicht enden wollendes Vergnügen bereitet. Wortgewalt und mimische Kompetenz sind indessen nur zwei jener Mittel, mit denen Röhrs eine Darstellungskraft erzielt, die jedes rein sprachliches Rezitieren um ein geradezu schwindelnd hohes Maß übersteigt. 

Es sind sein Kontrabass und seine Konzertgitarre, mit denen Röhrs – als Jazzmusiker von Rang – jeder Zeile, jedem Gedicht und jedem längeren Text Morgensterns einen überwältigenden Ausdruck verleiht.

Mit swingenden Basslinien und mühelos eingesetzten Gitarrenkadenzen verleiht Reinhard Röhrs dem gesprochenen und auch gesungenen Wort atmosphärische Höhenflüge von ungeahnter Wirksamkeit. Der Bremer Künstler versteht es, seine Instrumente mit meisterhafter Leichtigkeit zu Morgensterns Ehren nicht nur zu bedienen, sondern auch noch zu „besteigen“. 

Denn ans Artistische grenzende Verrenkungen sind ein weiteres Element auf der Palette der Röhrsschen Darstellungsmöglichkeiten. So erklimmt er bisweilen den Kontrabass oder steigt mitsamt Gitarre in durchaus nicht ungefährliche Höhen einer Stuhllehne.

Neben bebilderten und betexteten Stellwänden zum Leben und Wirken Christian Morgensterns vergaß Reinhard Röhrs nicht, Christian Ernst Morgenstern, den Großvater des Dichters, zu erwähnen, der sich als Landschaftsmaler profiliert hatte. Zur Untermalung hatte Röhrs ein großformatiges, gerahmtes Bild mitgebracht, das einen Ehrenplatz am Bühnenrand erhielt.

Dass Reinhard Röhrs in Schwarmes kulturellem Mittelpunkt ein Mann der ersten Stunde ist, erfuhren die Zuhörer in Robberts Huus von Hermann Schröder, dem Vorsitzenden des gastgebenden Kulturvereins „Eule“. Schröder schilderte die Entstehungsgeschichte des „Huus“, das den Namen seiner letzten Eigentümerin erhalten hat und seither zum Inbegriff des örtlichen kulturellen Geschehens geworden ist. „Reinhard Röhrs war einer der ersten, die hier aufgetreten sind“, erzählte Schröder. „Bei seinem allerersten Gastspiel hat er selbst die damals noch herrschende Kälte mühelos gemeistert.“

Jetzt, mehr als 20 Morgenstern-Jahre später, sind solche Rahmenbedingungen im rustikal-gemütlichen Robberts Huus nur noch schwer vorstellbar. Und das behagliche Ambiente steuerte nicht zuletzt einen weiteren Pluspunkt zu dem anregenden Abend bei, den Reinhard Röhrs seinem Publikum bescherte.

www.eule-ev.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei

Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Brexit-Deal: Spekulationen über Misstrauensantrag gegen May

Brexit-Deal: Spekulationen über Misstrauensantrag gegen May

Meistgelesene Artikel

Zoll nimmt vier illegal Beschäftigte auf Baustelle in Twistringen fest

Zoll nimmt vier illegal Beschäftigte auf Baustelle in Twistringen fest

Unbekannter Mann hinterlässt Gaunerzinken in Syke

Unbekannter Mann hinterlässt Gaunerzinken in Syke

Werder Bremen schielt auf die Weyher Freibad-Umgebung

Werder Bremen schielt auf die Weyher Freibad-Umgebung

Unfall beim Überholen: BMW-Fahrer überschlägt sich mehrfach

Unfall beim Überholen: BMW-Fahrer überschlägt sich mehrfach

Kommentare