Wanderung für Kinder

Abends im Wald: Kinder hören und sehen Fledermäuse

+

Br.-Vilsen - Wie unterscheiden sich die Federn eines tagaktiven Vogels, beispielsweise Mäusebussard, von denen eines nachtaktiven wie dem Uhu? Diese und weitere Fragen beantwortete Waldpädagogin Tanja Wohlers (Waldpädagogikzentrum Hahnhorst) kürzlich 16 Kindern bei einer abendlichen Wanderung durch den Wald am Heiligenberg in Bruchhausen-Vilsen. 

Wohlers erzählte den Acht- bis Zwölfjährigen im Rahmen der Ferienkiste viel über die verschiedenen Tierarten, die tagsüber und nachts durch den Wald streifen. Bei einem Spiel bekam ein Kind die Augen verbunden und musste wie eine Fledermaus durch Rufe zwei andere Kinder orten, die wiederum auf diese Rufe antworten mussten. Später durften die Mädchen und Jungen entlang eines beleuchteten Pfads ein Stück alleine durch den Wald laufen. Das Highlight der Wanderung waren die Fledermausdetektoren. Sie machen die Ultraschallrufe der Fledermäuse für Menschen hörbar, sodass die kleinen Forscher die Flugtiere hören konnten. Manche bekamen sogar kurz Fledermäuse zu Gesicht. Als die Kinder nach zweieinhalb Stunden gegen 22 Uhr von ihren Eltern abgeholt wurden, hatten sie viel gelernt. Sie wussten nun zum Beispiel, dass die Federn des Uhus kleine Unterbrechungen haben, sodass die Luft besser hindurch gelangen kann, und dass man ihn deshalb beim Fliegen nicht hören kann. Den Mäusebussard hingegen schon, denn seine Federn sind dichter. 

max

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Platz eins für „Lloyd“

Platz eins für „Lloyd“

Kommentare