32-Jährige verstärkt den Tourismusservice Bruchhausen-Vilsen

Neue Fachkraft für Tourismus: Catrice Ehlers

+
Bernd Bormann begrüßt Catrice Ehlers als neue Fachkraft für Tourismus.

Br.-Vilsen - Von Andree Wächter. Catrice Ehlers verstärkt ab dem 16. Juni den Tourismusservice Bruchhausen-Vilsen. Die 32-Jährige hatte sich im Bewerbungsverfahren gegen über 60 Bewerber durchgesetzt. Nach rund einem Jahr Einarbeitungszeit wird Ehlers die Nachfolge von Jutta Filikowski antreten, die in Ruhestand geht.

„Das Votum fiel einstimmig aus“, sagte Verwaltungschef Bernd Bormann. Ein Gremium aus Verwaltung, Personalrat und Politik hatte sieben Bewerber in ein Vorstellungsgespräch geladen. Dort überzeugte die aus Thedinghausen stammende Tourismusfachwirtin.

Nach der Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau besuchte Catrice Ehlers eine Weiterbildung zur Tourismusfachwirtin. Im September beendete Ehlers den Bachelor-Studiengang Stadt- und Regionalmanagement mit den Schwerpunkten Tourismus und Wirtschaftsförderung an der Hochschule Salzgitter.

Den Reiz in der neuen Aufgabe sieht sie auf der regionalen Ebene. Die Marke Luftkurort ist für Ehlers ausbaufähig. „Den Gesundheitstourismus könnte man in die Mitgliedsgemeinden tragen“, sagte Ehlers zu neuen Ideen. Konkret kann sie sich Gesundheitswochen mit regionaler Ernährung vorstellen.

Diese Stellschrauben basieren auf einem guten Fundament. Nach Aussage der Expertin ist der Tourismus in der Samtgemeinde gut aufgestellt. Ihre Informationsquelle war die Homepage und eine Besichtigung. „Ich habe im Vorfeld eine Tour durch die Samtgemeinde gemacht. Die Wander- und Radwege sind gut ausgebaut.“ Den Bezug in die Samtgemeinde hat sie bereits seit ihrer Kindheit. Schwimmen gelernt hat Ehlers in Martfeld. „In Schwarme war mein Freibad“, sagte die Tourismusfachwirtin.

Zurzeit arbeitet Catrice Ehlers noch bei der Bremer- Touristik-Zentrale (BTZ). Dort fungiert die 32-Jährige eher im Hintergrund. Im Tourismusservice am Bahnhof wird sie direkten Kundenkontakt haben. „Man ist näher dran an der Basis“, sagte Ehlers. Ein Teil ihrer Arbeitszeit wird sie im Rathaus verbringen, denn neben dem direkten Kundenkontakt ist eine Teilaufgabe die Erstellung von Konzepten. „Wann sie im Rathaus arbeitet, dass handhaben wird ganz flexibel“, ergänzte Bernd Bormann.

Neben Tourismus gehört auch Kultur zum Aufgabengebiet von Catrice Ehlers. In Zukunft liegen Veranstaltungen wie Kunstausstellungen oder Musik im Park in ihrer Verantwortung. „Letztere ist eine interessante Veranstaltung. Ich könnte mir auch ein Picknick im Park vorstellen“, sagte die Ehlers zu möglichen neuen Veranstaltungen. Um den Sektor Kultur zu stärken, ist eine Kooperation mit den Schulen eine Idee. Laut der Expertin wird so das Bewusstsein für die Region frühzeitig gestärkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Kommentare