Straße in Schwarme soll Ende November fertig sein

K 144: Arbeiten verzögern sich

Schwarme - Die Arbeiten an der Kreisstraße (K) 144 in der Ortsdurchfahrt Schwarme dauern länger als ursprünglich vorgesehen. Der Plan des Landkreises Diepholz, der für den Ausbau zuständig ist, sah eigentlich vor, die Arbeiten nach elf Monaten am 23. September abzuschließen.

Nun soll die Straße Ende November fertig sein. „Es wird keine Winterbaustelle“, betont Bernd Fredrich, Mitarbeiter des Fachdiensts Umwelt und Straße des Landkreises Diepholz, auf Nachfrage dieser Zeitung. Schuld an der Verzögerung sei die Winterpause 2015/16, die nicht, wie vorgesehen, bis zum 15. Januar, sondern bis März dauerte.

„Die Kanalbauarbeiten sind auf der gesamten Länge abgeschlossen“, sagt Fredrich. Nun würden die Mitarbeiter der mit den Arbeiten beauftragten Firma Gross aus Drakenburg noch den Fußweg zu Ende pflastern und die Straße asphaltieren. „Wir halten die veranschlagten Kosten ein“, sagt Fredrich. Der Ausbau koste rund 1, 254 Millionen Euro. Die Ortsdurchfahrt Schwarme ist für den Durchgangsverkehr gesperrt.

asc

Die Bauabschnitte:

1. Bauabschnitt:

Vom Ortseingangsschild Richtung Großborstel, 26. Oktober bis 13. November 2015, die Arbeiten sind abgeschlossen

2. Bauabschnitt:

Ortseingang bis An der Herrlichkeit, 16. November bis 23. Dezember 2015, alle Arbeiten (Gehweg, Asphalt, Kanal) sind abgeschlossen

3. Bauabschnitt:

An der Herrlichkeit bis zur Brücke, ab März, Gehweg- und Kanalarbeiten sind abgeschlossen, die Deckschicht der Straße fehlt noch

4. Bauabschnitt:

Brücke bis zur Waldstraße, Kanalarbeiten sind abgeschlossen, der Gehweg wird derzeit gepflastert, die Asphaltierungsarbeiten stehen noch aus

5. Bauabschnitt:

Waldstraße bis zur Landesstraße, Kanalarbeiten sind abgeschlossen, der Fußweg muss noch fertiggestellt und Asphaltierungsarbeiten vorgenommen werden

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Meistgelesene Artikel

Nach Notdurft eines Busfahrers: Transponder am Bahnhofsklo

Nach Notdurft eines Busfahrers: Transponder am Bahnhofsklo

30.000 Kubikmeter Schlamm aus dem Dümmer

30.000 Kubikmeter Schlamm aus dem Dümmer

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

Kommentare