Ridderade und Stophel feierten gelungenes Dorffest / Höhepunkt: „Kleine Bürger-Meisterschaft“

Brautpaar toppte „Pilzen-Guste“

Die Hochzeitsgesellschaft aus Ellerchenhausen mit Braut und Bräutigam.

Bassum - RIDDERADE/STOPHEL (sn) · Die Jubiläumsfeier von Ridderade und Stophel am Sonnabend war ein gelungenes Fest für alle Beteiligten, von den Dorfbewohnern über die Organisatoren bis hin zu den Gästen und Mitwirkenden. Da waren sich alle einig.

Um 14 Uhr eröffnete der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Ridderade/Stophel, Johannes Borchers, offiziell die Feierlichkeiten zum 700. Geburtstag von Ridderade und zum 450. Geburtstag von Stophel. Hierzu begrüßte er nicht nur viele Dorfbewohner, sondern auch Besucher aus dem Umland, den stellvertretenden Landrat Henning Jürgens, Twistringens Bürgermeister Karl Meyer, die Ortsbürgermeisterin von Heiligenloh Anke von der Lage-Borchers sowie mit Theo Amelung den Ortsbürgermeister aus Drentwede.

Meyer lobte in seiner Ansprache das Engagement des kleinen Dorfes, das viel auf die Beine stellt. Die Liste reicht vom Dorfmuseum bis zum Treckertreff. Und das bei „nur“ 170 Einwohnern.

Gleich im Anschluss gab die Jury des Fotowettbewerbs die Sieger bekannt. Nach wochenlangem Sichten der eingesandten Fotos einigten sich die Wertungsrichter auf das Foto von Gunda Martens. Platz zwei belegte das Bild von Sarah Nienstermann, gefolgt von Manfred Dießelberg und Laura Nienstermann. Der Kalender, in dem nicht nur die vier Siegerfotos, sondern auch noch acht weitere enthalten sind, fand bereits am Nachmittag reißenden Absatz.

Während sich viele Besucher an dem angebotenen Kaffee und Kuchen labten, die kühlen Getränke oder das Eis genossen sowie den Showeinlagen der Western-Tanz-Gruppe aus Drebber zuschauten, trafen sich die 14 teilnehmenden Ortschaften in 500 Metern Entfernung zum Aufmarsch. Unter der musikalischen Begleitung durch die Feuerwehrkapelle Rüssen machten sich die Teilnehmer auf den Weg ins Festzelt, wo die „Kleine Bürger-Meisterschaft“ ausgetragen wurde – Höhepunkt des Festes. Dort war alles bis auf den letzten Platz besetzt und so wurden kurzerhand die Seitenwände des Zeltes hochgeklappt, so dass alle Gäste die Darbietungen miterleben konnten. „Einfach klasse, was sich alle haben einfallen lassen“, lobten Heike und Gerd Harms den nicht enden wollenden Einzug.

Historische Kleidung und Gerätschaften ließen nicht nur die Kinderaugen strahlen. „Und das alles nach nur einer Woche Vorbereitungszeit“, staunte auch Moderator „De Snaker vom Dießelberg“, alias Manfred Dießelberg.

Vor den Augen hunderter Zuschauer sowie einer sechsköpfigen Fachjury hatte jede Ortschaft fünf Minuten Zeit, ihre Wettbewerbsaufgabe vorzustellen. Den Anfang machten die Bockstedter, die ihr halbes Dorf mitgebracht hatten und einen Brautwagen aus dem Jahr 1880 präsentierten.

Es folgten unter anderem „Pilzen-Guste“, eine Einsiedlerin aus Drentwede, die ihre im Wald gesuchten Produkte nach Bremen zum Essighaus brachte. Der Gesangsverein Borwede von 1893 sorgte mit seinem selbst getexteten Lied zum Jubiläum Ridderades und Stophels für Stimmung und durfte nicht ohne Zugabe die Bühne verlassen.

Die Scharrendorfer waren mit Riesen und Kindern angereist und stellten mit tollen Showeffekten ihre Sage nach, während sich die Abbenhäuser in das Jahr 1761 zurückversetzten und die Geschichte der „Hollandgänger“ erzählten. Natürlich durfte weder der Teufel der Heiligenloher Kirche fehlen noch der Moorgang der Natenstedter. Die Rüssener hatten die Sage von den Zwergen in der Essemühle vorbereitet, die Steller erklärten ihren „Sackzehnten“. Ellerchenhausen hatte neben einem Brautpaar auch geschmückte Stühle und eine Ehrenpforte für ihre Hochzeitsbräuche-Darbietung dabei. Am Ende konnten sie sich durchsetzten und belegten vor Scharrendorf/Stöttinghausen und Drentwede den ersten Platz.

Nach diesen eindrucksvollen Darbietungen feierten alle zur Musik von „Promise“ bis in die Morgenstunden – nicht jedoch, ohne vorher Bärbel Dießelberg, Claudia Nienstermann, Sigrid Knaak und Bettina Bretthorst großes Lob auszusprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall bei Bassum: Drei Personen schwer verletzt

Schwerer Unfall bei Bassum: Drei Personen schwer verletzt

Schwerer Unfall bei Bassum: Drei Personen schwer verletzt
Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Kommentare