Olavo Zuim Melhado hat zum ersten Mal in seinem Leben die Chance auf weiße Weihnachten

Brasilianer im deutschen Schnee

Statt Weihnachten in Badehose zu verbringen, darf Olavo in diesem Jahr Schnee schippen.

Bassum - TWISTRINGEN (an) · Schnee kannte Olavo Zuim Melhado überhaupt nicht, bevor er nach Deutschland kam. „Bei uns wird es nie kälter als fünf bis zehn Grad“, beschreibt der 18-Jährige das Klima in seiner Heimatstadt São Paulo in Brasilien. Der Austauschschüler freute sich wie ein kleines Kind, als er im Februar dieses Jahres kurz nach der Ankunft bei seiner Gastfamilie in Neuenmarhorst zum ersten Mal in seinem Leben Schneeflocken fallen sah.

Nun hat der Brasilianer die Chance in der Twistringer Ortschaft Neuenmarhorst eine weiße Weihnacht zu erleben, während der Weihnachtsmann in São Paulo zurzeit eine Badehose tragen könnte.

„Weihnachten werde ich dieses Jahr nach typisch deutscher Tradition mit meiner Gastfamilie verbringen“, freut sich Olavo schon auf das Fest.

„Am 24. Dezember gehen wir zuerst in die Kirche, essen dann gemeinsam festlich und dann gibt es natürlich die Bescherung“, erzählt Gastmutter Jutta Thies, wie der Heilige Abend in der Familie abläuft. Olavo muss sonst in Brasilien einen Tag länger auf die Geschenke warten. „In meiner Familie gibt es die Geschenke erst am Abend des ersten Weihnachtstages“, berichtet er.

Die frühe Bescherung entschädigt vielleicht ein wenig für die Kälte, an die Olavo sich immer noch nicht ganz gewöhnen konnte. Vom Schnee ist er allerdings trotzdem restlos begeistert. „Davon kann ich nicht genug bekommen“, schwärmt er.

Das gleiche kann man auch von Olavos Lieblingsgebäck behaupten – dem Panettone, einer Art Christstollen, der in Olavos Familie zur Weihnachtszeit verzehrt wird. Als Gastmutter Jutta das Gebäck hier im Supermarkt entdeckte, war Olavo „von den Socken“, wie der Volksmund sagt.

Mit dem Weihnachtsfest rückt für den 18-Jährigen und seine Gastfamilie aber auch der Abschied immer näher. Denn im Januar muss sich der Brasilianer wieder auf den 13-stündigen Heimflug machen. Ein Wiedersehen in der nahen Zukunft wünschen sich alle. Gast-Bruder Henning weiß schon jetzt: „Zur Fußball-WM 2014 in Brasilien komme ich dich auf jeden Fall besuchen!“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum
Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Weitere Impfteams im Kreis Diepholz kurz vor dem Start

Kommentare