Heimatverein Wedehorn stellt neues Buch vor / Bassums Bürgermeister Wilhelm Bäker und Sponsoren gratulieren

„Bildband schweißt das ganze Dorf zusammen“

Zur Buchübergabe kamen neben Horst Husmann und den Machern Detlev und Karsten Block auch Nadja Butt von der Kreissparkasse Syke und Bürgermeister Wilhelm Bäker (v.l.).
+
Zur Buchübergabe kamen neben Horst Husmann und den Machern Detlev und Karsten Block auch Nadja Butt von der Kreissparkasse Syke und Bürgermeister Wilhelm Bäker (v.l.).

Wedehorn -  „Ein fantastischer Bildband“, strahlte Wedehorns Ortsvorsteher Horst Husmann, als er am Sonntagnachmittag im Gasthaus Ellinghausen den Wedehornern ein neues Buch vorstellte. „Die Ausgabe ist schön geworden, eine sehr gute Sache“, lobte Husmann. 350 Exemplare seien gedruckt worden, jeder Haushalt erhält ein Exemplar geschenkt.

Die Idee zum Bildband „Unser Wedehorn“ entstand im Vorfeld zur 800-Jahr-Feier. Als Alternative standen entweder eine Chronik oder ein Bildband zur Auswahl. Aufgrund der kurzen Zeit habe man sich für einen Bildband entschieden, der nun nach gut eineinhalb Jahren Arbeitszeit präsentiert werden konnte.

„Es ist zum einen eine Momentaufnahme des heutigen Wedehorn, zum anderen aber auch ein Dokument, das Bilder aus vergangenen Zeiten zeigt und damit unter Beweis stellt, dass man in Wedehorn das ländliche Gut bewahrt hat“, so Horst Husmann. „Wir können stolz sein, in Wedehorn wohnen und leben zu können“.

Der Ortsvorsteher dankte den Machern des Bildbandes, allen voran Karsten und Detlev Block, die für die Fotos und das Layout verantwortlich waren. „Damit hat sich Detlev Block ein kleines Lebenswerk geschaffen.“

Dankend erwähnte Husmann auch Klaus Menke vom Bassumer Stadtarchiv und Kurt Neddermann, die ebenfalls viel zum Gelingen des Buches beigetragen haben.

Das Projekt wäre ohne Sponsoren nicht zu realisieren gewesen. An erster Stelle nannte Husmann die Kreissparkasse Syke, die aus ihrem Fond zum 150-jährigen Bestehen das Projekt des Heimatvereins bedacht hat. Auch die RWG Twistringen, die Zeitarbeitfirma Striewe, die AWG und die Stadt Bassum haben das Projekt unterstützt.

„Früher war alles anders, das müsste man mal dokumentieren, zumal das Heute schon das Gestern von morgen ist“, stellte Detlev Block an den Anfang seiner kurzen Betrachtung. Es sei nicht so einfach gewesen, den Bildband mit Leben zu füllen.

Seinem Sohn Karsten und ihm lagen insgesamt 4 088 Fotos vor, aus denen 381 ausgesucht worden sind. „Karsten hat damit die meiste Arbeit gehabt und alleine 71 Stunden mit dem Layout verbracht“, so ein sichtlich stolzer Vater, der selbst zahlreiche Stunden investiert hat.

„Dieser Bildband schweißt das Dorf zusammen“, gratulierte Bassums Bürgermeister Wilhelm Bäker allen Beteiligten.

„Es war ein glückliche Fügung“, sagte Nadja Butt als Vertreterin der Kreissparkasse Syke, „dass die beiden Jubiläen etwa zeitgleich zusammen gefeiert werden konnten. „Wir schätzen die Dorfgemeinschaft sehr und haben das Projekt gerne unterstützt“, ergänzte Nadja Butt.

Der Bildband „Unser Wedehorn“ kostet zehn Euro und ist in der Gaststätte Ellinghausen und über den Heimatverein erhältlich. · bbk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

Meistgelesene Artikel

Marissa-Ferienpark am Dümmer in Lembruch ist „ausverkauft“

Marissa-Ferienpark am Dümmer in Lembruch ist „ausverkauft“

Marissa-Ferienpark am Dümmer in Lembruch ist „ausverkauft“
Sina aus Barnstorf schläft auf dem Balkon – und möchte damit auf Herzensthema aufmerksam machen

Sina aus Barnstorf schläft auf dem Balkon – und möchte damit auf Herzensthema aufmerksam machen

Sina aus Barnstorf schläft auf dem Balkon – und möchte damit auf Herzensthema aufmerksam machen
Landkreis Diepholz möchte zwei weitere Impfzentren in Betrieb nehmen

Landkreis Diepholz möchte zwei weitere Impfzentren in Betrieb nehmen

Landkreis Diepholz möchte zwei weitere Impfzentren in Betrieb nehmen
Stuhr hofft auf baldiges Urteil zur Linie 8: Gericht bereitet Verfahren vor

Stuhr hofft auf baldiges Urteil zur Linie 8: Gericht bereitet Verfahren vor

Stuhr hofft auf baldiges Urteil zur Linie 8: Gericht bereitet Verfahren vor

Kommentare