Twistringer Pfadfinder- und Schulungsheim: Gestern setzten Mitglieder des Förderkreises den ersten Spatenstich

Bauherren suchen den „Sandmann“

Die Vorstandsmitglieder des Förderkreises trafen sich gestern mit Bauingenieur Karsten Rubbert (2.v.l.) zum Spatenstich: Maik Dannemann, Volker Behrens, Robert Buschmann und Sabrina Schenk (v.l.).

Bassum - TWISTRINGEN (lor) · Das wäre schön: Ein paar fleißige Helfer, Spaten und Schubkarre und dann frisch ans Werk, um das Gelände hinter dem Twistringer Freibad am Steller Moor zu beackern. Angesichts der Flächendimension, auf der das neue Pfadfinder- und Schulungsheim entsteht, wird man die Schaufel allerdings bald gegen den großen Bagger tauschen. Für den ersten symbolischen Spatenstich gestern Morgen reichte aber noch die manuelle Kraft.

„1 000 Kubikmeter Sand werden benötigt“, zitiert Kassenwart Maik Dannemann vom Freundes- und Förderkreis der Christlichen Pfadfinder – Stamm Mauritius – Twistringen den beauftragten Bauingenieur Karsten Rubbert. „Um ein Fundament für Gebäude und Zeltplatz zu legen, muss das Gelände ausgehoben und anschließend mit Sand aufgefüllt werden“, erklärt Volker Behrens, erster Vorsitzender des Förderkreises. Und das soll noch in diesem Herbst abgeschlossen werden.

„Die Unterstützung für unser Projekt ist hervorragend“, sagt Behrens, „Viele Firmen wollen uns gerne bei der Erschließung helfen.“ Trotzdem: Fünf Euro kostet ein Kubikmeter Sand. Macht insgesamt 5 000 Euro, die finanziert werden müssen. „Zu diesem Zweck haben wir einen Wettbewerb bis Jahresende ins Leben gerufen“, berichtet Dannemann. „Sandmann gesucht!“ lautet der Titel der neuen Spenden-Sammelaktion des kreativen Teams vom Projekt „PS“ (Pfadfinderheim und Schulungen). Die Idee: Förderer können für beliebig viele „Sandmodule“ spenden und erhalten pro Modul – das einem Kubikmeter Sand für fünf Euro entspricht – ein Los. Am Jahresende steht dann der „Sandmann“ fest, auf den ein attraktiver Preis wartet. „Es werden aber auch weitere Lose gezogen, so dass alle Teilnehmer die Chance auf tolle Gewinne haben“, wirbt Behrens. Unter der Rubrik „Spenden“ auf der Projekt-PS-Homepage kann man sich direkt für die Aktion registrieren. Es werden außerdem Lose in verschiedenen Geschäften in Twistringen erhältlich sein.

„Wenn das Grundstück dann baureif ist, wird bis Mitte-Ende nächsten Jahres auch das Gebäude stehen“, kündigt Behrens an. Schon optisch wird das etwa 150 Quadratmeter große Heim ein echter Hingucker: Die Außenfassade wird komplett mit Holzplanken verkleidet, während innen der etwa 50 Quadratmeter große Schulungsbereich zugleich modern mit offener Küche und wohnlich mit Kamin und Zelt-Atmosphäre gestaltet werden soll. „Außerdem wird es ein lustiges Dach geben – vielleicht in Grün“, macht Behrens den innovativen Charakter des Projekts deutlich. Dieser schlägt sich auch in der variablen Nutzung nieder, die der Förderkreis für das Gebäude vorsieht. „Es entsteht hier ein Pfadfinderheim, das Treffpunkt für die Twistringer Gruppen wird. Daneben hat es aber noch einige andere Funktionen“, so Behrens.

So sollen hier Schulung und Weiterbildung für Jugendgruppenleiter angeboten werden – auch Pfadfinder übergreifend.

Ziel sei es, den Austausch von Jugendarbeit allgemein zu fördern, angesprochen seien beispielsweise Sportvereine, kirchliche Gemeinschaften, Feuerwehr, Rotes Kreuz usw.. Daneben sollen auch Twistringer Firmen die Möglichkeit bekommen, hier Mitarbeiterschulungen zu realisieren.

Die offene Küche bietet außerdem beste Voraussetzungen für Kochseminare, in denen etwa Kindern und Jugendlichen der Umgang mit Lebensmitteln nahe gebracht wird.

WWW.

projekt-ps.de

Das könnte Sie auch interessieren

Feuer bei Alga zerstört Werkstatt und Lager

Feuer bei Alga zerstört Werkstatt und Lager

Deutschland und Frankreich vermitteln im Ukraine-Konflikt

Deutschland und Frankreich vermitteln im Ukraine-Konflikt

Im winterlichen Porto holt der Sommer nur kurz Zigaretten

Im winterlichen Porto holt der Sommer nur kurz Zigaretten

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Meistgelesene Artikel

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Rat bringt zwei neue Baugebiete im Flecken auf den Weg

Rat bringt zwei neue Baugebiete im Flecken auf den Weg

Genossenschaft Syker Wohnmix feiert Richtfest

Genossenschaft Syker Wohnmix feiert Richtfest

Projekt mit Jonathan Olbert: Besondere Portraits im Wald

Projekt mit Jonathan Olbert: Besondere Portraits im Wald

Kommentare