Wassermühle Neubruchhausen erhält neuen Motor

Wassermühle Neubruchhausen erhält neuen Motor

Die historische Wassermühle in Bassum-Neubruchhausen wird wieder in Gang gebracht: Die Mitglieder des Mühlenvereins bringen nicht nur das Gebäude auf Vordermann, sondern wollen auch die Mahlwerk wieder funktionstüchtig machen.

Einen wichtigen Schritt haben sie am 7. November 2017 hinter sich gebracht - seitdem steht ein Herford-Motor von 1934 in der Mühle. Er soll in Zukunft das Herz des 1974 stillgelegten Bauwerks bilden.

Ein Beitrag von Marvin Köhnken.

Rubriklistenbild: © kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Video

Langkamp: „Jeder hat das Gefühl, dass er wichtig ist“

Werder-Verteidiger Sebastian Langkamp spricht über seinen ersten Startelf-Einsatz, Umstellungen nach seinem Wechsel von Hertha BSC nach Bremen sowie …
Langkamp: „Jeder hat das Gefühl, dass er wichtig ist“
Video

Gebäudebrand in der Sulinger Innenstadt

Bei einem Gebäudebrand sind in der Sulinger Innenstadt am Freitag drei Personen verletzt worden. Die Unglücksstelle wurde weiträumig gesperrt, weil …
Gebäudebrand in der Sulinger Innenstadt
Video

DeichStuben-Reporter Daniel Cottäus: „Niederlage kein Drama“

Werder Bremen hat mit 1:2 bei Hannover 96 verloren. Die Niederlage ist kein Drama, findet DeichStuben-Reporter Daniel Cottäus.
DeichStuben-Reporter Daniel Cottäus: „Niederlage kein Drama“
Video

Delaney: „Die Niederlage fühlt sich richtig schlecht an“

Auch einen Tag nach der 1:2-Niederlage von Werder Bremen gegen Hannover 96 ist die Enttäuschung bei Thomas Delaney groß.
Delaney: „Die Niederlage fühlt sich richtig schlecht an“

Meistgelesene Artikel

Retter und Gerettete stürzen bei Gebäudebrand durch Flachdach

Retter und Gerettete stürzen bei Gebäudebrand durch Flachdach

Häcksler brennt in Diepholz 

Häcksler brennt in Diepholz 

Überwältigende Resonanz auf die Rückkehr des SY-Kennzeichens

Überwältigende Resonanz auf die Rückkehr des SY-Kennzeichens

Larp-Dorf-Betreiber in Ströhen „wollen eine Bereicherung sein“

Larp-Dorf-Betreiber in Ströhen „wollen eine Bereicherung sein“