Vorfall in Wedehorn / Polizei ermittelt

Schlägerei um Pfingstbaum

Wedehorn - Von Frauke Albrecht. Das Bewachen des Pfingstbaumes gehört für viele Jugendliche in den Ortschaften zu einer guten Tradition. Doch mittlerweile scheint der Brauch immer öfter zu eskalieren. So auch dieses Jahr in Wedehorn. Unsere Redaktion erreichte ein Leserbrief von Sabine Barthels aus Wedehorn. „Das fröhliche Pfingstbaumsetzen endete in einem Desaster“, schreibt die Mutter eines betroffenen Jugendlichen.

Ihrer Aussage zufolge haben Mitglieder der Dorfjugend den Pfingstbaum bewacht. Darunter war auch ihr Sohn. Kurz vor 6 Uhr soll eine Gruppe Jugendlicher aus der Umgebung versucht haben, den Baum zu fällen.

Die Stimmung kippte. „Ein Angreifer schlägt drei von unseren Jungs mit der Faust ins Gesicht“, schreibt Barthels. Ein weiterer soll die Motorsäge angeschmissen haben. Die Wedehorner stellten sich vor den Baum und hielten sich ein Brett vor die Füße. Dieses soll etliche Male von der Kettensäge getroffen worden sein. „Gott sei Dank wurde keiner verletzt“, schreibt Barthels. Weiter heißt es: „Einer der Jungs hatte Glück, dass er Stahlkappenschuhe an hatte. Er wurde am Fuß getroffen. Nicht auszudenken, was noch alles hätte passieren können.“

Der Baum wurde gefällt. Die Wedehorner Jugendlichen blieben ruhig und riefen die Polizei.

Wie eine Nachfrage unserer Zeitung ergab, ermitteln die Beamten wegen Körperverletzung. „Wenn das stimmt, was in dem Brief steht, handelt es sich aber um gefährliche Körperverletzung“, meinte gestern der diensthabende Beamte. Bekannt sei, dass ein Angreifer mit einer Kettensäge „herumgefuchtelt“ habe. Die Sache mit dem Brett und dem Schuh sei den Beamten nicht mitgeteilt worden. Das sei ein neuer Sachverhalt, hieß es. Dem werde man nachgehen.

„Da hört der Spaß auf und fängt die Körperverletzung an“, sagt Wedehorns Ortsvorsteher Horst Husmann zu dem Vorfall. „Den Angreifern gehört der Kettensägenschein entzogen“, sagt er.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Kommentare