Vorbereitungskurs auf die Prüfung des Paragraf-Elf-Scheins in Bassum

Die Sprache der Hunde erlernen

+
Referentin Angela Cepeda Fuentes, Andrea Nienstedt-Benker von der Interessengemeinschaft artgerechter Hundehalter und die drei Dobermänner von Fuentes.

Bassum - „Dobermänner sind nicht gefährlich!“, versichert Angela Cepeda Fuentes. Den Beweis liefern ihre drei Vierbeiner – friedlich tollen sie im Garten herum.

Doch bereits der Glaube vieler Menschen, dass unter anderem diese Rasse grundsätzlich als bedrohlich anzusehen ist, zeigt, dass sich die Leute zu wenig mit den Tieren auskennen. Nicht zuletzt sieht Angela Cepeda Fuentes die Ursache häufig bei den Haltern selbst. Ein Hund muss so artgerecht wie möglich gehalten werden, „dann ist er glücklich und nicht aggressiv“, so die Biologin. Verhaltensauffällig seien die Vierbeiner nur, da kaum jemand seinen Hund versteht und ihn vermenschlicht, stellt sie fest. Und um das zu ändern, muss der Halter lernen, das Verhalten des treuen Begleiters richtig zu interpretieren. Die Grundlagen legen bereits Züchter, Trainer oder Ausbilder. Was für ein Verhalten zeigt der Hund? Wie sollte er richtig gefüttert werden? Welche Erkrankungen kann er haben? Wie trainiert man die Vierbeiner richtig? Unter anderem auf diese Fragen soll ein Vorbereitungskurs für die Prüfung zur Erteilung des Paragraf-Elf-Scheins für Hundehalter Antworten geben.

Dieser ist Pflicht für Züchter, Betreiber einer Hundeschule oder andere gewerbsmäßige Arbeiten mit Hunden. Angela Cepede Fuentes legt diese Fortbildung aber auch allen anderen Hundehaltern ans Herz. Denn jeder soll mit diesem Kurs die Chance haben, sich über die richtige Kommunikation zwischen Tier und Mensch zu informieren.

Vom 26. Oktober bis zum 23. November referiert Angela Cepeda Fuentes einmal wöchentlich an fünf Montagabenden im DLRG-Haus in Bassum (Industriestraße 2a). In Doppelstunden von 18 bis 21.45 Uhr sollen Interessierte, Züchter und Trainer alles rund um die Haltung und Zucht von Hunden erfahren. In den Gebühren von 250 Euro sind die Prüfungskosten für den Schein nach Paragraf Elf des Tierschutzgesetzes nicht enthalten.

Zusätzlich dient ein weiterer Abend am 30. November zur Reflektion des Gelernten. Dieser kostet Interessierte 50 Euro.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt. Flyer gibt es bei ortsansässigen Tierärzten, der Stadt Syke und der Kreissparkasse Syke. Informationen und Anmeldung bei der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) unter Telefon 05442 / 2824 oder per E-Mail an nienburg@leb.de.

vik

Mehr zum Thema:

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Kommentare