Mann schlägt Frau mit Holzlatte

Gewalt bei Zirkus-Mahnwache: Video zeigt Prügelei auf Parkplatz

Bassum - „Zirkus prügelt Tierschützer mit Fäusten und Latten“ – unter diesem Titel wird derzeit ein Video in den sozialen Netzwerken geteilt. Der Aufschrei der Entrüstung ist groß. Der Zusammenschnitt verschiedener Handyaufnahmen zeigt unter anderem, wie ein Mann auf dem Parkplatz von Inkoop in Bassum mit einer Holzlatte auf eine Frau losgeht.

Am vergangenen Samstag war dort eine Mahnwache von Tierschutzaktivisten eskaliert, wir berichteten bereits. Am Ende gab es vier Verletzte, darunter eine schwer verletzte Frau. Sie war von der Holzlatte am Kopf getroffen worden und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Mittlerweile ist sie wieder zu Hause.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Nach Aussage der Polizeipressesprecherin Sandra Franke werden zwei Männer des Zirkus Granada als Beschuldigte geführt. Einer sei der Zirkusdirektor. Dieser soll, so hatten mehrere Zeugen ausgesagt, auf den Parkplatz gefahren sein, eine Holzlatte ausgepackt haben und diese unter anderem einer Frau auf den Kopf geschlagen haben. Es soll ferner zu Beleidigungen gegenüber Polizisten gekommen sein. „Der Mann ist kurz danach in Verwahrung genommen worden, weil er dem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachgekommen war“, so Franke. Einer der Männer sei bereits polizeilich in Erscheinung getreten.

Tierschützer gegen Tiere im Zirkus

Eine Vernehmung der beiden steht noch aus. „Das kommt noch“, so Franke. Die Polizei habe die Personalien aufgenommen.

Der Zirkus hat Bassum mittlerweile verlassen. Er soll derzeit in Grolland gastieren, wissen hiesige Tierschutzaktivisten.

Der Streit hat eine Vorgeschichte: Mitglieder der Tierschutzgruppe Animals United haben in der Vergangenheit mehrfach zu Mahnwachen an den Spielorten des Zirkus aufgerufen. Sie kritisieren: „Tiere gehören nicht in den Zirkus. Auch wenn die Gehege den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. In unseren Augen ist das keine artgerechte Haltung.“ Es gab unter anderem Mahnwachen in Buchholz, Bremen, Achim, Brinkum und Bassum. Und es wird weitere geben. „Wir lassen uns durch Gewalt nicht beeindrucken“, sagt ein ortsansässiger Tierfreund. 

al

Rubriklistenbild: © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

3. Hasseler Suppentag

3. Hasseler Suppentag

Meistgelesene Artikel

65.000 Menschen aus dem Kreis Diepholz pendeln regelmäßig nach Bremen

65.000 Menschen aus dem Kreis Diepholz pendeln regelmäßig nach Bremen

Hinweis auf Bauland in Barrien reicht: Kein Platz mehr an der Moorheide

Hinweis auf Bauland in Barrien reicht: Kein Platz mehr an der Moorheide

Düsenjet-Knalle: „Schäden durch Überflüge nahezu ausgeschlossen“

Düsenjet-Knalle: „Schäden durch Überflüge nahezu ausgeschlossen“

Räuber prügeln auf zwei Opfer ein und verfolgen sie bis nach Hause

Räuber prügeln auf zwei Opfer ein und verfolgen sie bis nach Hause

Kommentare