„Problemzonen“ müssen sich gedulden

Verkehrsentwicklungsplan: Bassumer Stadtverwaltung legt Steckbriefe für nächste Schritte vor

Die Straße Lange Wand im Bassumer Ortskern ist unter anderem bei der Bürgerbefragung als Problembereich gemeldet worden. Jetzt steht ein Fahrplan, nach dem es im Februar erste Beschlüsse zu Lösungen geben könnte.
+
Die Straße Lange Wand im Bassumer Ortskern ist unter anderem bei der Bürgerbefragung als Problembereich gemeldet worden. Jetzt steht ein Fahrplan, nach dem es im Februar erste Beschlüsse zu Lösungen geben könnte.

Bassum – „Es hat sich alles verschoben“, erklärt Martin Kreienhop, Bauamtsleiter aus Bassum. Er meint damit den angekündigten Maßnahmen-Katalog im Zuge des Bassumer Verkehrsentwicklungsplanes (VEP). Diesen Sommer sollte die Bassumer Stadtverwaltung Vorschläge zu den „Problemzonen“ auf den Weg bringen. Jetzt steht ein verspäteter Fahrplan, der den neuen Stadtrat in die Pflicht nimmt.

Kreienhop erläutert die Gründe für die Verzögerung: „Wir haben die Chance für eine weitere verkehrstechnische Untersuchung genutzt. Der geplante Bau des neuen Verbrauchermarktes an der Sulinger Straße in der Innenstadt nahmen wir zum Anlass.“

Im Sommer habe die Stadtverwaltung den Architektur- und Ingenieurdienstleister Sweco, der für den VEP in Bassum zuständig ist, mit der Verkehrszählung in den Bereichen Kirch-, Sulinger- und Bremer Straße beauftragt. Anfang des Jahres hatte es bereits eine Radfahrerzählung an der Syker Straße gegeben (wir berichteten).

Mehrbelastung durch Verbrauchermarkt

Anhand der jetzt ermittelten Werte könne die Verwaltung prüfen, ob das vorhandene Verkehrssystem die erwartete Mehrbelastung durch den zukünftigen Verbrauchermarkt stemmen könne. Die Ergebnisse der verkehrstechnischen Untersuchungen wolle der Dienstleister im Oktober vorlegen.

Kreienhop: „Der nun besprochene Fahrplan sieht vor, den neuen Rat in die Entscheidungsfindung einzubeziehen und zu informieren. Wir wollen uns erst einmal Zeit nehmen und schauen, wo wir hin wollen.“

Der Lenkungsgruppe der Stadt Bassum werde die Stadtverwaltung bis Dezember Maßnahmensteckbriefe zur Übersicht vorlegen. Die Mitglieder sollen sich anschließend zu den allgemeinen Vorschlägen äußern und diese beraten.

Ein abschließender Bericht zum VEP werde dem jetzigen Stadtentwicklungsausschuss laut Fahrplan im Januar zur Beratung vorgelegt.

Im Februar könnte abgestimmt werden

Über Schritte zur Verbesserung der Verkehrsentwicklung könnten die Fraktionsmitglieder in einer Ratssitzung im Februar abstimmen.

„Es geht grundsätzlich darum, verkehrstechnische Hauptfelder aufzuzeigen. Beispielsweise tauchen neue Fahrradzonen in den Maßnahmen-Steckbriefen auf. Wobei es nicht einfach hilft, ein paar zusätzliche Fußgängerüberwege einzuführen“, erklärt der Bassumer Bauamtsleiter.

Anwohner melden Lange Wand

Die Lange Wand und andere Straßen sind bei der Bürgerbefragung Anfang des Jahres von den Anwohnern als Problembereiche gemeldet worden. Ebenso einige Einmündungsbereiche wie der bei der Gaststätte Brokate an der Bremer Straße.

Ziele, die dank des Bassumer Verkehrsentwicklungsplanes aufkamen, sind vielfältig.

Die Aufenthaltsqualität soll gesteigert werden. Außerdem sind die Verkehrsmittel des Umweltverbundes – unter anderem Radverkehr, Fußverkehr, ÖPNV sowie Car-/Bikesharing – im Blick zu halten. Es soll weiterhin der Autoverkehr gestaltet und die Verkehrssicherheit verbessert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz stellt Verschrottungs-Verfahren gegen Barrier Ford-Besitzer ein

Landkreis Diepholz stellt Verschrottungs-Verfahren gegen Barrier Ford-Besitzer ein

Landkreis Diepholz stellt Verschrottungs-Verfahren gegen Barrier Ford-Besitzer ein
Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März

Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März

Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März

Kommentare