Verbesserung für B61 angekündigt

Nach Teil-Markierung Tempo-Erhöhung

Bassum/Sulingen - Von Anke Seidel. „Es ist gefährlich. Keine Frage“, so bewertet Wolfgang Rehling, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Diepholz, die aktuelle Situation auf der B61 zwischen Wedehorn und Anstedt. Wie gestern bereits berichtet, fehlt dort nach der Fahrbahnsanierung der größte Teil der Markierungen. Fahrsicherheitstrainer Hans-Jürgen Wachholz hatte nach einer Testfahrt von einer „brandgefährlichen“ Situation gesprochen.

Diese Situation soll jetzt so schnell wie möglich entschärft, sprich die Markierung so schnell wie möglich aufgebracht werden. Sollte das in den nächsten Tagen witterungsbedingt nicht möglich sein, ist eine provisorische Markierung geplant, die bis zum Frühjahr hält. Darauf haben sich Polizei und das zuständige Straßenbauamt Nienburg in einem Gespräch geeinigt – und nach Auskunft von Wolfgang Rehling eine Prioritätenliste festgelegt. Demnach werden zuerst die Einmündungsbereiche markiert, dann die Seitenstreifen und zuletzt der Mittelstreifen. Sind die Seitenstreifen aufgebracht, soll das Tempolimit von 50 auf 70 Stundenkilometer erhöht werden. „Dadurch wollen wir eine bessere Akzeptanz erreichen“, erklärt Rehling. Denn ein Großteil der Autofahrer ignoriert das aktuelle Tempo-Limit.

Bisher sei es auf dem dunklen Sanierungsabschnitt der B61 nicht zu Verkehrsunfällen gekommen, hieß es. Die Polizei kontrolliere vor Ort und werde gravierende Geschwindigkeitsüberschreitungen ahnden.

Die größtenteils unmarkierte B61 ist kein Einzelfall. Bei einer ähnlichen Situation auf der B51 in Bassum war es zu Unfällen gekommen. „Das leidige Problem ist, dass im Herbst gebaut wird“, so der Verkehrssicherheitsberater. Weil Haushaltsgelder in der Regel im Frühjahr freigegeben werden und danach erst die Ausschreibung erteilt werden muss, können Straßenbauarbeiten viel zu oft erst im Herbst beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Kommentare