Garten-Kultur-Musikfestival

Zwei kostenlose Konzerte in Bassum unter freiem Himmel

Freuen sich auf zwei besondere Konzerte: FSJlerin Mara Schierenbeck (v.l.), Claudia Voss, Hannelore Vogt, Birgit Meyer-Borchers, Kerstin Burlage und Andreas Bäuml.
+
Freuen sich auf zwei besondere Konzerte: FSJlerin Mara Schierenbeck (v.l.), Claudia Voss, Hannelore Vogt, Birgit Meyer-Borchers, Kerstin Burlage und Andreas Bäuml.

Bassum – Wenn das Duo Oakfish aus Bremen Songs präsentiert, egal, ob Eigenkompositionen oder bereits bekannte Lieder, dann sollen sie Tiefgang haben. „Einen reellen Ursprung“, beschreibt es Gitarrist Andreas Bäuml. „Sie sollen nicht nur schön klingen, sondern Geschichten erzählen.“ Und was das für Geschichten sind, können Musikfreunde am 29. August herausfinden.

Dann steht Bäuml gemeinsam mit Sängerin Kerstin Burlage auf der Bühne der Konzertmuschel, unterstützt von Stephan Werner am Kontrabass. Denn für den Auftritt in Bassum wird aus dem Duo ein Trio, das die Besucher des Garten-Kultur-Musikfestivals verzaubern möchte. Einlass ist um 16.30 Uhr, los geht es um 17.30 Uhr.

„Ein Drittel der Lieder werden eigene Schöpfungen sein“, erklärt Bäuml. Dazu spielen sie bekannte Songs aus dem Bereich Pop, Soul, Rock und Jazz. „Dabei ist uns wichtig, eigene Akzente zu setzen“, erklärt Burlage. Denn wenn man ein bekanntes Lied neu interpretiert höre, sei das an Anreiz, vielleicht mal mehr auf den Text zu achten und zu erkennen, was dieses Lied eigentlich erzählen möchte. In ihren eigenen Songs verarbeitet Burlage Alltagssituationen, Beziehungen zu verschiedenen Menschen, die sie geprägt haben, Gefühle und Erlebnisse.

„Wir freuen uns schon sehr auf den Auftritt“, sagt Bassums Kulturbeauftragte Claudia Voss. „Die Zuhörer sollen etwas mitnehmen können und einfach den Sommer feiern.“ Tische und Stühle werden vorhanden sein. Die Bassumer Wirtegemeinschaft sorgt für Getränke und einen kleinen Imbiss.

Der Eintritt ist kostenfrei, allerdings ist eine Anmeldung erforderlich. „Ab sofort können sich die Leute über die Homepage der Stadt anmelden, wo es ein Formular geben wird“, so Voss. Aber natürlich ist auch eine Anmeldung über den Bürgerservice möglich.

Wer sich schon einen Tag vorher, am 28. August, von Musik verwöhnen lassen möchte, kann zum Bramstedter Kirchweg 5 in Bassum kommen. Dort öffnet Familie Bolte ab 15 Uhr auch im Rahmen des Landfrauen-Kultur-Sommers ihren Privatgarten. Das Duo „Goldilocks and the Nightingale“ verwöhnt die Gäste mit Eigenkompositionen. „Ihre Melodien erinnern an den Folk der 1970er-Jahre und an das jazzige Lebensgefühl jener Generation, die sich nach Frieden und Selbstverwirklichung sehnte“, heißt es auf der Homepage von Melanie Neuhöfer und Karsten Block.

Auch für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung unter 04241/4232 erforderlich. Einfach mal spontan mit dem Rad vorbeizukommen sei in Corona-Zeiten leider nicht möglich, sagt Birgit Meyer-Borchers von den Landfrauen. Wer zudem etwas essen oder trinken möchte, muss sich die Verpflegung selbst mitbringen.

Bei beiden Veranstaltungen gelten die an diesen Tagen gültigen Corona-Verordnungen.

Bei dauerhaftem Regen fallen die Konzerte aus.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neues Konzept für das Twistringer Schützenfest

Neues Konzept für das Twistringer Schützenfest

Neues Konzept für das Twistringer Schützenfest
Schwerer Zusammenprall auf der Bundesstraße 61 bei Heerde

Schwerer Zusammenprall auf der Bundesstraße 61 bei Heerde

Schwerer Zusammenprall auf der Bundesstraße 61 bei Heerde
Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus

Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus

Landesregierung bremst Neustart der Ströher Diskothek Life aus
Corona-Tests sind weiter begehrt in Sulingen

Corona-Tests sind weiter begehrt in Sulingen

Corona-Tests sind weiter begehrt in Sulingen

Kommentare