Unfall in Wedehorn / Fahrerfrage ungeklärt

Verfahren endet mit Freispruch

+
Amtsgericht Syke

Wedehorn/Syke - Von Dieter Niederheide. Mit einem Freispruch endete gestern der Strafprozess gegen einen Angeklagten (40). Er stand wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht, war angeklagt, einen folgenschweren Verkehrsunfall verursacht zu haben. Seine 50-jährige Lebensgefährtin war bei diesem Unfall ums Leben gekommen.

Die Strafrichterin sagte in der Urteilsbegründung: „Es gibt viel Raum für Spekulationen.“ Letztlich gelte im Zweifel für den Angeklagten. Der Staatsanwalt war überzeugt: „Wir haben von den Zeugen nicht alles gehört, was sie uns hätten berichten können.“

Der Unfall hatte sich in der Nacht des 10. April 2015 auf der Kreisstraße 103 bei Wedehorn ereignet. Der Wagen war in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen. Durch den Aufprall war der Motorblock aus dem Motorraum herausgeschleudert worden. Anwohner hatten damals die Rettungskräfte alarmiert. Der Angeklagte war auf dem Rücksitz des demolierten Autos entdeckt worden. Als Indiz dafür, dass er der Fahrer gewesen sein könnte, wurden seine Schuhe gewertet, die im Fahrerraum gefunden wurden.

Schon in der Unfallnacht hatte der schwer verletzte Mann bestritten, der Fahrer gewesen zu sein. Er soll unter Alkoholeinfluss gestanden haben.

Am zweiten Verhandlungstag wurden vier Zeugen gehört. Einer der Zeugen war als mutmaßlicher Fahrer im Gespräch. Er gab an, dass er einen Teil des Abends mit dem Angeklagten verbracht habe, sich aber an mehr nicht erinnern könne. Weder mit seiner noch mit der Aussage der anderen Zeugen konnte geklärt werden, wer den Unfall verursacht hatte.

Der Verteidiger des Angeklagten sagte zu den gefundenen Schuhen des Angeklagten: „Die können von hinten nach vorne durchgerutscht sein.“

Der Angeklagte war aus einer Justizvollzugsanstalt vorgeführt worden, wo er wegen anderer Sache inhaftiert ist.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare