Von Fahrbahn abgekommen und eingeklemmt

Autofahrer wird bei Tier-Unfall schwer verletzt und wählt selbst den Notruf

Bassum/Harpstedt - Ein Autofahrer ist in der Nähe von Bassum bei einem Unfall schwer verletzt worden, nachdem er einem Tier ausweichen musste.

Der 49-Jährige aus Wildeshausen sei am Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei mit. Dann prallte er gegen einen Baum und wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Der Unfall geschah nahe der Abbiegung zur Straße in Richtung Klein Hollwedel, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Nach dem Zusammenstoß wählte der 48-Jährige den Notruf und teilte mit, dass er in seinem Fahrzeug eingeklemmt sei. Aus diesem Grunde wurde neben der Polizei auch die Feuerwehr alarmiert. Die Freiwillige Feuerwehr aus Harpstedt war mit 16 Einsatzkräften vor Ort.

Der Mann wurde den Angaben zufolge von Arbeitskollegen aus dem Auto befreit und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Wildeshausen wurde zwar alarmiert, musste aber nicht mehr zum Einsatzort ausrücken, da sich herausgestellt hatte, dass dieser sich im Bereich ihrer Harpstedter Kollegen befand.

Der Audi des Mannes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schäden schätzt die Polizei auf 8000 Euro.

kom/dpa

Rubriklistenbild: © Feuerwehr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Tödlicher Unfall: Fußgänger bei Borwede mitten auf B51 unterwegs

Schwerer Unfall in Rehden: Zwei Personen verletzt

Schwerer Unfall in Rehden: Zwei Personen verletzt

Verkehrsunfall in Stuhr: Mann stirbt hinter dem Steuer

Verkehrsunfall in Stuhr: Mann stirbt hinter dem Steuer

Gemeindefeuerwehr Weyhe nimmt 16 neue Einsatzkräfte auf

Gemeindefeuerwehr Weyhe nimmt 16 neue Einsatzkräfte auf

Kommentare