Während Sperrung in Syke

Eine Ampel soll die B51-Auffahrt in Nordwohlde vereinfachen

+
Noch fehlt das technische Gerät. Aber an der B 51 und der L 340 in Nordwohlde soll eine Ampel den Verkehr regeln.

Syke/Nordwohlde - Von Anke Seidel. Weil sich die Verkehrsströme wegen einer Baustelle auf der voll gesperrten L333 in Syke drastisch geändert haben, soll eine Ampel an der B51 in Nordwohlde die Lage harmonisieren. Das bestätigte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Standort Nienburg, auf Anfrage dieser Zeitung.

Ab Anfang kommender Woche, so hofft Verkehrsingenieur Fritz Wetje, soll die besagte Ampel den Verkehr an der Kreuzung L340/B51 regulieren. Das Problem: Zurzeit steht noch kein passendes Gerät zur Verfügung. Nach unbestätigten Informationen ist der Markt für Ampeln zurzeit leer gefegt, das hat offenbar zu Lieferschwierigkeiten geführt.

Die Ampellösung in Nordwohlde ist direkt mit dem Bau der Querungshilfe verknüpft, die zurzeit – rund sieben Kilometer von Nordwohlde entfernt – auf der L333 in Syke entsteht. Diese Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang August. Will heißen: Wenn das Bauprojekt fertiggestellt ist, entfällt die Ampellösung in Nordwohlde.

Notwendig ist sie nach Auffassung der Fachleute zurzeit deshalb, weil zahlreiche Autofahrer enge Schleichwege nutzen – und offenbar sogar schon über eine Schotterfurt durch die Westermark nach Bramstedt durchzukommen versuchten. Mittlerweile ist der Weg mit Baken abgesperrt. 

Durch die Ampel sollen Wartezeiten kürzer werden

Andere Autofahrer nutzten die enge Fahrbahn von Högenhausen nach Bramstedt – was im Begegnungsverkehr zu gefährlichen Situationen geführt hatte. Dort sind viele Radfahrer unterwegs – genau wie auf der Strecke zwischen Bünte und der L340, die ebenso von zahlreichen Autofahrern genutzt wird.

Denn bei der ausgeschilderten Umgehung müssen die Autofahrer von der L340 auf die viel befahrene B51 aufbiegen – und damit auf eine der Hauptverkehrsschlagadern des Landkreises Diepholz. Die neue Ampel soll die Wartezeiten deutlich verkürzen. 

Nach Auskunft von Fritz Wetje wird sie so programmiert, dass auf der B51 Dauergrün leuchtet. Nur auf Anforderung aus der L340 – also per Impuls – springt sie auf Rot. Diese Phase ist zeitlich so geschaltet, dass mehrere Fahrzeuge von der L340 auf die Bundesstraße biegen können. Die Anforderungstechnik verhindert im Übrigen auch, dass Autofahrer auf der B51 nachts unnötig vor einer roten Ampel stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare