Übung der Feuerwehren in Bassum

1 von 28
Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum.
ASSUM. Um Punkt 18.27 Uhr ertönten am Freitag die Sirenen in Albringhausen. Kurze Zeit später auch in Bassum, Bramstedt, Eschenhausen, Hallstedt und Neubruchhausen. Ein Feuer auf einem landwirschaftlichen Anwesen sowie drei vermisste Personen waren Anlass für die Alarmierung. Vor Ort gab es dann die Entwarnung: Es handelte sich um eine Übung für die freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum. Routiniert absolvierten die rund 60 Feuerwehrfrauen und -männer das Traininsszenario: Atemschutzträger kamen zum Einsatz, Brandbekämpfung mit Tanklöschfahrzeugen und Wasserversorgung über eine Strecke von 1,2 Kilometern. Außerdem Personenrettung und medizinische Erstversorgung.
2 von 28
Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum.
ASSUM. Um Punkt 18.27 Uhr ertönten am Freitag die Sirenen in Albringhausen. Kurze Zeit später auch in Bassum, Bramstedt, Eschenhausen, Hallstedt und Neubruchhausen. Ein Feuer auf einem landwirschaftlichen Anwesen sowie drei vermisste Personen waren Anlass für die Alarmierung. Vor Ort gab es dann die Entwarnung: Es handelte sich um eine Übung für die freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum. Routiniert absolvierten die rund 60 Feuerwehrfrauen und -männer das Traininsszenario: Atemschutzträger kamen zum Einsatz, Brandbekämpfung mit Tanklöschfahrzeugen und Wasserversorgung über eine Strecke von 1,2 Kilometern. Außerdem Personenrettung und medizinische Erstversorgung.
3 von 28
Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum.
ASSUM. Um Punkt 18.27 Uhr ertönten am Freitag die Sirenen in Albringhausen. Kurze Zeit später auch in Bassum, Bramstedt, Eschenhausen, Hallstedt und Neubruchhausen. Ein Feuer auf einem landwirschaftlichen Anwesen sowie drei vermisste Personen waren Anlass für die Alarmierung. Vor Ort gab es dann die Entwarnung: Es handelte sich um eine Übung für die freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum. Routiniert absolvierten die rund 60 Feuerwehrfrauen und -männer das Traininsszenario: Atemschutzträger kamen zum Einsatz, Brandbekämpfung mit Tanklöschfahrzeugen und Wasserversorgung über eine Strecke von 1,2 Kilometern. Außerdem Personenrettung und medizinische Erstversorgung.
4 von 28
Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum.
ASSUM. Um Punkt 18.27 Uhr ertönten am Freitag die Sirenen in Albringhausen. Kurze Zeit später auch in Bassum, Bramstedt, Eschenhausen, Hallstedt und Neubruchhausen. Ein Feuer auf einem landwirschaftlichen Anwesen sowie drei vermisste Personen waren Anlass für die Alarmierung. Vor Ort gab es dann die Entwarnung: Es handelte sich um eine Übung für die freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum. Routiniert absolvierten die rund 60 Feuerwehrfrauen und -männer das Traininsszenario: Atemschutzträger kamen zum Einsatz, Brandbekämpfung mit Tanklöschfahrzeugen und Wasserversorgung über eine Strecke von 1,2 Kilometern. Außerdem Personenrettung und medizinische Erstversorgung.
5 von 28
Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum.
ASSUM. Um Punkt 18.27 Uhr ertönten am Freitag die Sirenen in Albringhausen. Kurze Zeit später auch in Bassum, Bramstedt, Eschenhausen, Hallstedt und Neubruchhausen. Ein Feuer auf einem landwirschaftlichen Anwesen sowie drei vermisste Personen waren Anlass für die Alarmierung. Vor Ort gab es dann die Entwarnung: Es handelte sich um eine Übung für die freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum. Routiniert absolvierten die rund 60 Feuerwehrfrauen und -männer das Traininsszenario: Atemschutzträger kamen zum Einsatz, Brandbekämpfung mit Tanklöschfahrzeugen und Wasserversorgung über eine Strecke von 1,2 Kilometern. Außerdem Personenrettung und medizinische Erstversorgung.
6 von 28
Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum.
ASSUM. Um Punkt 18.27 Uhr ertönten am Freitag die Sirenen in Albringhausen. Kurze Zeit später auch in Bassum, Bramstedt, Eschenhausen, Hallstedt und Neubruchhausen. Ein Feuer auf einem landwirschaftlichen Anwesen sowie drei vermisste Personen waren Anlass für die Alarmierung. Vor Ort gab es dann die Entwarnung: Es handelte sich um eine Übung für die freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum. Routiniert absolvierten die rund 60 Feuerwehrfrauen und -männer das Traininsszenario: Atemschutzträger kamen zum Einsatz, Brandbekämpfung mit Tanklöschfahrzeugen und Wasserversorgung über eine Strecke von 1,2 Kilometern. Außerdem Personenrettung und medizinische Erstversorgung.
7 von 28
Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum.
ASSUM. Um Punkt 18.27 Uhr ertönten am Freitag die Sirenen in Albringhausen. Kurze Zeit später auch in Bassum, Bramstedt, Eschenhausen, Hallstedt und Neubruchhausen. Ein Feuer auf einem landwirschaftlichen Anwesen sowie drei vermisste Personen waren Anlass für die Alarmierung. Vor Ort gab es dann die Entwarnung: Es handelte sich um eine Übung für die freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum. Routiniert absolvierten die rund 60 Feuerwehrfrauen und -männer das Traininsszenario: Atemschutzträger kamen zum Einsatz, Brandbekämpfung mit Tanklöschfahrzeugen und Wasserversorgung über eine Strecke von 1,2 Kilometern. Außerdem Personenrettung und medizinische Erstversorgung.
8 von 28
Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum.

Um Punkt 18.27 Uhr ertönten am Freitag die Sirenen in Albringhausen. Kurze Zeit später auch in Bassum, Bramstedt, Eschenhausen, Hallstedt und Neubruchhausen. Ein Feuer auf einem landwirschaftlichen Anwesen sowie drei vermisste Personen waren Anlass für die Alarmierung.

Vor Ort gab es dann die Entwarnung: Es handelte sich um eine Übung für die freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bassum. Routiniert absolvierten die rund 60 Feuerwehrfrauen und -männer das Traininsszenario: Atemschutzträger kamen zum Einsatz, Brandbekämpfung mit Tanklöschfahrzeugen und Wasserversorgung über eine Strecke von 1,2 Kilometern. Außerdem Personenrettung und medizinische Erstversorgung.

Das könnte Sie auch interessieren

Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

Ein stählerner Allrounder im Team: Die Leester Feuerwehr hat kürzlich einen neuen rund 300.000 Euro teuren Spezialwagen mit der sperrigen Bezeichnung …
Neues Spezialfahrzeug für Leester Feuerwehr

„Summer in the City“ trotz Regenwetters in Weyhe 

Ein Regenschauer hat die Besucher am Donnerstagabend beim „Summer in the City“ in Weyhe nicht abgeschreckt, um den Marktplatz in Kirchweyhe …
„Summer in the City“ trotz Regenwetters in Weyhe 

Der Werder-Mittwoch

Der Werder-Mittwoch

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Das Konzert beim Hurricane Festival war einer der letzten Auftritte des Linkin Park Sängers Chester Bennington. Rund vier Wochen nach der Show in …
Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon