Twistringer Schulsozialarbeiterin begeistert von den Stellwänden

Menke: „Die Ausstellung finde ich voll cool“

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Twistringen - Von Andree Wächter. „Die Ausstellung finde ich voll cool. Sie trifft genau die Themen, die uns im Alltag begegnen“, sagte Maren Menke. Die Schulsozialarbeiterin eröffnete zusammen mit Schulleiter Jörg Lorenz die Präventionsausstellung „Echt krass“ in der Haupt- und Realschule Twistringen. In den kommenden Tagen werden die Schüler sensibilisiert für sexuelle Grenzverletzungen.

Laut Maren Menke werden zwölf Klassen die interaktive Ausstellung durchlaufen. „Jeweils getrennt nach Geschlechtern“, so die Sozialarbeiterin. Und weiter: „Die Macher haben sie ansprechend und kurzweilig konzipiert.“

Aufgebaut sind die Stellwände in einem umfunktionierten Biologieraum. Aus den Wänden haben die Macher der Ausstellung, das Petze-Institut für Gewaltprävention in Kiel, fünf Kabinen gebaut. In ihnen werden die Besucher mit verschiedenen Situationen konfrontiert. In einer sind Gummihände in verschiedenen Höhen angebaut. Wenn man sich darin dreht, simuliert es das Gefühl „begrabbelt“ zu werden. Bei der Themenwand „Law & Order“ hören sie eine Gerichtsverhandlung.

„Sexuelle Gewalt ist nicht nur in Köln“, sagte Lorenz während der Eröffnung. Im Kleinen ist sie auch in Twistringen angekommen. Das fängt schon beim Verschicken oder Posten von Nacktbildern an.

Über Smartphone, Whats-App oder Facebook sind Bilder schnell verschickt. Im Abschnitt Sex Sells wird das Internet zum Tatort. Angefangen bei Werbung über Pornos bis hin zum Versenden privater Fotos.

Außen sind die Wände in grellen Farben gestrichen. Auf Monitoren laufen kurze Filme, über Kopfhörer bekommen die Teenager Infos zu den Themen oder einen Rap vorgespielt. Die Ausstellung legt Mythen und Tatsachen über Vergewaltigungen, Sexualstraftaten und Gesetze offen. Sie stärkt die Sozialkompetenz von Jungen und Mädchen und eröffnet ihnen Auswege aus der Gewalt.

Nach dem Rundgang können die Schüler Broschüren und Infomaterial von Beratungsstellen und Jugendhilfeeinrichtungen mitnehmen. Der Verein Mitgift hat ebenfalls einige ausgelegt. Er hat die Kosten für die Ausleihe übernommen und möchte damit dieses Thema aus der Tabuzone holen.

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare