Berthold Kollschen tritt kürzer

Der Trompeter hört auf

+
Zum Jahresende ist Schluss: Berthold Kollschen verlässt die School House Seven als Musiker. 

Bassum - Von Andree Wächter. Berthold Kollschen hängt seine Trompete an den berühmten Nagel. Beim Konzert Jazz after X-mas am 27. Dezember wird der 70-Jährige zum letzten Mal als Frontmann der Jazzband School House Seven (SHS) auf der Bühne stehen. Er wird weiterhin für SHS aktiv sein, allerdings im zweiten Glied.

„In meinem vierten Lebensabschnitt will ich nicht mehr den Termindruck haben. Ich muss auch an meine Gesundheit denken“, sagt Kollschen über seine Rücktrittsgründe. Die Entscheidung ist in den vergangenen Monaten gereift. Er hat auch in anderen Bereichen für sich entschieden kürzer zu treten. „Ich habe gemerkt, dass es mir gut tut.“

Nun also auch der Schnitt bei School House Seven. Als Kollschen kürzlich den Bandkollegen sein Entschluss mitteilte, „haben sie es mit Respekt aufgenommen“. So ganz wollen die Musiker ihren Chef aber nicht ziehen lassen. „Sie baten mich, das Management weiterzuführen.“ Dazu gehören die Terminplanung und die Pflege der Homepage. „Das mache ich gerne und wenn Not am Mann ist, kann ich auch mal einspringen.“ Immerhin spielt Kollschen seit seinem 16. Lebensjahr Trompete.

Nun wird der Bramstedter weniger proben und auftreten, dafür hat er demnächst mehr Freiraum für andere Hobbys. Seiner Familie will er mehr Zeit widmen. „Ich koche gerne oder gehe in den Garten“, nennt er weiter Tätigkeitsfelder. Vermutlich wird man Kollschen auch häufiger auf dem Golfplatz antreffen.

Bis es soweit ist, steht noch das Abschiedskonzert im Kalender. Geplant ist es am 27. Dezember in Kempes Bürgerstuben. Dort spielt Kolschen mit SHS, der Band, die er 2004 gründete. Ihre musikalische Heimat ist der Dixieland-Jazz. Kollschen: „Insgesamt stehe ich schon seit 25 Jahren auf der Bühne.“

Neben seiner Tätigkeit als Musiker tat er sich auch als Organisator hervor. So ist beispielsweise Bassum Jazz entstanden. Es ist ein großes Happy-Jazz-Festival an der Freudenburg.

Weiterhin engagiert sich Berthold Kollschen im Bassumer Kulturforum. Dort organisiert er Veranstaltungen wie Bassum Talk oder auch verschiedene Lesungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die zehn beliebtesten Manager Deutschlands 2017

Die zehn beliebtesten Manager Deutschlands 2017

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Schlummerhilfe vom Smartphone: Was Sleep-Tracker bringen

Schlummerhilfe vom Smartphone: Was Sleep-Tracker bringen

Der Weg zum Autopiloten ist noch weit

Der Weg zum Autopiloten ist noch weit

Meistgelesene Artikel

Eine der in der Schule erworbenen Fähigkeiten: Lügen entlarven

Eine der in der Schule erworbenen Fähigkeiten: Lügen entlarven

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Kommentare