Ein Treffpunkt für alle

Kleiner Hüttenzauber in Bassum wird am Mittwoch eröffnet

Das Team des Bassumer Hüttenzaubers möchte die Innenstadt beleben. - Foto: Albrecht
+
Das Team des Bassumer Hüttenzaubers möchte die Innenstadt beleben.

Bassum - Der Baum steht schon, ebenso die Schwer-was-los-Hütte der Schwerathleten – weitere neun Buden kommen noch. Am Mittwoch, 13. Dezember, wird an der Sulinger Straße in Bassum ein kleines weihnachtliches Hüttendorf aufgebaut: der Kleine Hüttenzauber.

Wein, Konzertkarten und Schwerathleten

WIR-Marktmeister Jürgen Donner ist es gelungen, Mitstreiter für seine Idee zu finden, die Bassumer Innenstadt zu beleben. Er möchte die Besucher in weihnachtliche Stimmung versetzen und einen zusätzlichen Anlaufpunkt bieten. Einen Ort, an dem sich die Bassumer treffen und schnacken können, an dem sie sich stärken, aber auch kleine Geschenke einkaufen können. Zu seiner Freude rannte er bei denen, die er für die Aktion im Sinn hatte, offene Türen ein.

Zu den Ausstellern gehört unter anderem Niels Lücke mit seinem Weinmobil. Der Geschäftsmann aus Högenhausen schenkt leckere Weine aus Rheinhessen aus und bietet zudem Weinpräsente an. Sascha Kirchner kommt mit seinem Cocktail-Shuttle angefahren und mixt vor allem Heißgetränke.

Vielfältiges Speisenangebot

Wichtel und Weihnachtsdeko sind bei Torsten Ohls zu haben. Oliver Launer verkauft an zwei Tagen Karten für das Bassumer-Open-Air im Sommer 2018.

Auch das Speisenangebot ist vielfältig. Die Schwerathleten brutzeln Bratwürste, Manfred Stöver von der Cafeteria des Hallenbades bietet Champignons und Puffer an, Tim Pellert aus Twistringen Knipp und Süßigkeiten.

Für Kinder wird eine Ballwurfbude aufgebaut. Für sie wurde extra der Weihnachtsmann gebucht – er kommt am 3. Advent.

Der Hüttenzauber ist vom 13. bis zum 23. Dezember täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Für weihnachtliche Stimmung sorgt nicht nur leise Hintergrundmusik. Bassums Äbtissin Isabell von Kameke hat dem Team um Jürgen Donner ein paar Baumstämme gespendet – Reste eines Sturmschadens. „Daraus haben wir Laternenhalter gesägt“, berichtet Donner. Sie sollen auch in den Abendstunden für eine heimelige Stimmung sorgen. - al

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen
Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen
Löhne, Hygiene, Unterkünfte: Spargelhof-Chef reagiert auf Vorwürfe

Löhne, Hygiene, Unterkünfte: Spargelhof-Chef reagiert auf Vorwürfe

Löhne, Hygiene, Unterkünfte: Spargelhof-Chef reagiert auf Vorwürfe
Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Kommentare