Theatergruppe der Feuerwehr Bassum spielt neues Stück / Noch Restkarten

Premiere ein Knaller

+
Sorgen im Stück „Keen toletzt lacht“ für herzerfrischende Lacher: Walter „Piko“ Hillmann, mit Anja Schwemme, Elke Leymann, Erika Stubbemann, Silke Hoorman, Edith Zimdars, und Johann Peters (v.l.).

Bassum - Schon die Premiere am Sonntag war ein Knaller: Die Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr brachte ihr Publikum mit dem Stück „Keen toletzt lacht“ von Bernhard Fathmann im Saal des Gasthauses Haake vor fast 140Alterskameraden mit ihren Partnerinnen immer wieder zum Lachen.

Viel Szenenapplaus und ein frenetischer Schlussbeifall zeugen von einer gelungenen ersten Aufführung.

Das Vier-Personen-Stück beschreibt die Folgen einer Spielleidenschaft, die Hausbesitzerin Thea (Silke Hoormann) an den Rand des Ruins bringt. Ebenfalls betroffen sind die beiden Schwestern von Thea (gespielt von Erika Stubbemann und Anja Schwemme) sowie der Rentner Karl Brackelmann (Johann Peters) als Mitbewohner.

Im Verlaufe des Stückes steht ein Lotteriegewinn von 250000 Euro in Aussicht, der die Situation der Frauen retten könnte. Nur dumm, dass der angegebene Adressat des Benachrichtigungsschreibens Karl Brackelmann lautet.

Doch der befindet sich gerade im Krankenhaus, sodass die findigen Frauen keine Skrupel haben, die Post zu öffnen, sich des Sparbuchs von Karl zu bemächtigen und sogar eine Unterschrift zu fälschen, um an den Gewinn zu kommen.

Doch da taucht, sehr zur Überraschung von Ulla, Thea und Beate, mit Jonny ein Zwillingsbruder von Karl auf, der für einen folgenreichen Richtungswechsel des Geschehens sorgt.

Unterstützt werden die Akteure einmal mehr durch die „Topustersche“ Elke Leymann, Edith Zimdars als Maskenbildnerin sowie Walter „Piko“Hillmann, Rainer Köster, Jürgen Leymann, Wolfgang Richter und Johann Behrens als Männer hinter den Kulissen.

Die Premiere hatte noch eine Besonderheit: Für sein 50-jähriges Bühnenjubiläum wurde Johann Behrens (82) von „seiner“ Theatergruppe geehrt. Eine Armbanduhr als Geschenk und der Applaus des Publikums rührten ihn zu Tränen.

Die nächste Aufführung findet am kommenden Freitag mit kleiner Abendkarte statt. Beginn ist um 19.30Uhr.

Weitere Aufführungen: Sonntag, 25. Oktober, um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen; Sonntag, 8. November, um 15 Uhr und Sonntag, 15. November, ebenfalls um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen.

Am 20. November dann wieder um 19.30 Uhr mit kleiner Abendkarte. Sonntag, 22.November, geht es um 15 Uhr los, wieder mit dem Angebot Kaffee und Kuchen.

Die beiden letzten Vorstellungen sind am Samstag, 28. November, um 18 Uhr mit Theaterbuffet und Sonntag, 29. November, schon um 11 Uhr, ebenfalls mit Theaterbuffet.

Karten gibt es im Gasthaus Haake täglich außer dienstags in der Zeit ab 16 Uhr oder als telefonische Bestellung unter 04241/2661.

bbk

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare