45 Ballen in Flammen

Strohbrand in Döhren: Lange Löscharbeiten und Qualm über der B51

Strohballen brennen und die Feuerwehr löscht.
+
Neben der Feuerwehr war auch ein Radlader des Technischen Hilfswerks im Einsatz.

Ein Strohballenbrand nahe der Bundesstraße 51 hat am Sonntag die Feuerwehr für mehrere Stunden beschäftigt. Das Feuer war am frühen Morgen ausgebrochen und loderte bis in den Nachmittag immer wieder auf.

Bassum - Bereits am frühen Sonntagmorgen wurden die Feuerwehren gegen 4.20 Uhr zu einem Brand in Bassum-Döhren gerufen, heißt es in einer Meldung der Polizei. Auf bislang unbekannte Art und Weise gerieten dort 45 Strohballen auf einem Feld an der Döhrener Heide in Brand.

Die Löscharbeiten hielten am Sonntagnachmittag beim Verfassen des Polizeiberichts noch an, es kam laut Angaben von Feuerwehr-Pressesprecher Dennis Heuermann zweimal zum Wiederaufflammen des Brandes. Der entstandene Qualm beeinträchtigte zeitweise den Verkehr auf der Bundesstraße 51.

Die Höhe des Schadens ließt sich am Sonntagnachmittag noch nicht von den Polizeibeamten beziffern. Die Feuerwehr war mit 56 Mitgliedern im Einsatz. Das THW war unter anderem mit einem Radlader vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Meistgelesene Artikel

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Agnes Steckel über ihre Flucht 1944

Agnes Steckel über ihre Flucht 1944

Kommentare