Straßentheaterfestival Piazzetta am 28. und 29. Mai in Bassum

Sieben auf einen Streich

+
Mantega beherrscht die Kunst der Jonglage.

Bassum - Von Frauke Albrecht. Hochkarätige Künstler zum Anfassen in einer familiären Atmosphäre – dafür steht das Straßentheaterfestival Piazzetta in Bassum. Sieben internationale Artisten und Komiker werden am 28.und 29. Mai die Innenstadt in eine Bühne verwandeln und die Besucher zum Lachen und Staunen bringen.

Die Vorfreude ist den Organisatoren bereits anzusehen. Trotz der logistischen Herausforderung – „Piazzetta macht einfach nur Spaß“, sagen Wirtschaftsförderer Heinz Schierloh und Susanne Vogelberg. Die Zahl der Unterstützer wachse stetig. „Piazzetta wird immer beliebter, auch bei den Betrieben“, freut sich Schierloh über die wachsende Zahl der Sponsoren. Die Finanzierung der sechsten Auflage steht. „Das ermöglicht es uns, auch dieses Jahr wieder exzellente Künstler zu verpflichten“, berichtet der künstlerische Leiter Marcello Monaco.

Er kann sich vor Bewerbungen kaum retten. „Zu Anfang habe ich noch versucht, jede einzelne Mail persönlich zu beantworten. Das schaffe ich gar nicht mehr.“ Bassum habe sich in der Szene einen Namen gemacht.

Monaco und seine Partnerin Daniela Franzen haben den Anspruch, die Künstler, die sie verpflichten, vorher auf jeden Fall gesehen zu haben. Eine Möglichkeit dazu bietet unter anderem die jährliche Kulturbörse in Freiburg. Ein Pflichttermin für die Veranstalter.

Dort haben sie unter anderem die spanische Gruppe Hotel Iocandi kennengelernt und vom Fleck weg verpflichtet. „Sie verbindet Akrobatik und Musik auf sehr eindrucksvolle Weise“, beschreibt Monaco.

Besonders freut er sich über die Zusage von Günter Fortmeier. Der preisgekrönte Schattenspieler, Moderator und Bauchredner ist ein guter Bekannter von ihm, hatte in den vergangenen Jahren allerdings nie Zeit. Aus Brasilien kommt der Jongleur Mantega, das Akrobatik-Duo ComiCasa stammt aus der Schweiz und Israel. Außerdem tritt eine Gruppe aus Argentinien auf, die Tango und Akrobatik verbindet.

Diese vier Namen stehen bereits fest, an zwei weiteren Gruppen ist Monaco dran. „Das sind meine Joker“, schmunzelt er. Insgesamt treten sieben Künstler auf. „Das ist genau die richtige Anzahl für Bassum“, ist Monaco überzeugt.

Wie in den Vorjahren gibt es mehrere Spielorte in der Innenstadt, die Künstler treten sowohl am Samstag als auch am Sonntag auf. Der Eintritt ist frei. Und auch die abendliche Varieté-Veranstaltung Stelle di Notte im Park der Freudenburg ist kostenlos. Wie immer, geht am Ende der Hut herum. Jeder gibt, was er geben kann. Bei schlechtem Wetter wird die Show in die Halle des Nordwestdeutschen Schützenbundes verlegt.

Monaco weist noch auf eine Besonderheit hin: „Die Stelle di Notte ist keine Zusammenfassung der Tages. Die meisten Künstler führen am Abend andere Nummern auf. Sie sind sowohl Straßen- als auch VarietéKünstler.“

In vier Wochen sind die Flyer und Plakate fertig. Dann kann Monaco auch die Namen der beiden Joker nennen. „Bis dahin wissen wir auch, wie viele Schulen sich daran beteiligen, Bassum für die Piazzetta bunt zu machen“, sagt Susanne Vogelberg. Bereits jetzt steht fest, dass die Gruppe Willkommen in Bassum Fahnen herstellen möchte und die Begrüßung der Gäste übernimmt.

Einen kleinen Vorgeschmack auf das Festival gibt ein Trailer, den der Filmemacher Ralf Schauwacker 2015 gedreht hat. Zu sehen auf der Internetseite des Festivals.

www.piazzetta-bassum.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

DFB-Elf mit zwei Elfmeter-Toren ins EM-Viertelfinale

DFB-Elf mit zwei Elfmeter-Toren ins EM-Viertelfinale

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Kommentare