Rennspaß für alle auf der Kartbahn

Sechs Stunden Vollgas und Action

+
Auf die Plätze: Für Motorsportfreaks wird es beim Sechs-Stunden-Leihkart-Rennen spannend. 

Bassum - Von Ulf Kaack. Auf der DWA Racing Kartbahn wird am kommenden Sonnabend erstmals das Sechs-Stunden-Leihkart-Rennen gestartet. Ein Top-Event nicht nur für ambitionierte Hobby-Motorsportler, sondern auch für Benzin-Freaks, die das Spektakel nur akustisch und optisch wahrnehmen möchten.

„Wir werden den Fahrern und Fans eine Menge bieten, praktisch Racing pur“, ist sich Jörg Wasmuth, der seit zwei Jahren den Rennparcours betreibt, sicher. „Ein spannendes Startszenario, packende Zweikämpfe auf der Piste und ausgeklügelte Taktiken der einzelnen Teams. Und die hoffentlich zahlreichen Zuschauer sind ganz nahe dran am Geschehen.“

Bis zu 15 Teams mit jeweils drei bis sechs Piloten am Steuer gehen ab 12 Uhr auf den 900 Meter langen Kurs. Nach exakt sechs Stunden wird die Zielflagge geschwenkt und der Sieger feststehen. Die Frage, ob dieser in guter alter Renntradition mit Champagner geduscht wird, lässt Wasmuth grinsend offen.

Bereits um 8.30 Uhr ist die Bassumer Kartbahn geöffnet. Um 9 Uhr gibt es ein gemeinsames Frühstück für alle Fahrer, anschließend das Briefing und die Zulosung der einzelnen Karts. Hierbei handelt es sich um Rennfahrzeuge vom Typ Sodi mit 390 Kubik Honda-Motoren – 13 PS stark und maximal 90 Stundenkilometer schnell. Von 10 bis 11 Uhr findet das Qualifying statt. Schon hier dürfte es spannend werden.

Die Siegerehrung ist für 18.30 Uhr angesagt. Anschließend steht eine zünftige After-Race-Party auf dem Programm. Bis tief in die Nacht hinein gibt es reichlich Gelegenheit für Benzingespräche oder einfach nur Feiern zu den Klängen von Pop- und Rockmusik aus den 80er-Jahren.

„Momentan sind noch Startplätze frei, Teams können sich noch anmelden“, erklärt Jörg Wasmuth. „Das Startgeld beträgt 499 Euro pro Team. Die Fahrer können sich auf unserer Internetseite www.dwa-racing.de ganz einfach anmelden. Dort finden sich auch alle Infos zum Ablauf und dem Reglement.“

Für die Zuschauer ist der Eintritt zum Renngeschehen kostenfrei.

Und wer an der After-Racing-Party teilnehmen möchte, kann sein Portemonnaie ebenfalls getrost in der Tasche lassen. Gegen Hunger und Durst ist das Gastro-Team der DWA Racing Kartbahn übrigens bestens gewappnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Meistgelesene Artikel

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Kommentare