Schulstart-Festival am 13. Februar in den Räumen der Bassumer Volksbank

Eltern lassen sich Einschulung etwas kosten

+
Niels und Luisa können ihren ersten Schultag kaum abwarten.

Bassum - Von Frauke Albrecht. Früher bekamen die Kinder bei der Einschulung eine Schultüte in die Hand, ein Fotograf machte ein Foto, und der Opa faselte etwas vom „Ernst des Lebens“. Heutzutage wird die Einschulung zu einem Event – das sich Eltern in der Regel gut 500 Euro und mehr kosten lassen. Vom Ranzen bis zur trendigen Frisur soll möglichst alles stimmen. Das 5. Schulstart-Festival am 13. Februar in den Räumen der Volksbank Bassum gibt Tipps, an was Eltern denken sollten.

Und damit das Ganze nicht nur informativ, sondern auch für die Kinder interessant wird, haben sich die Organisatorinnen jede Menge Aktionen einfallen lassen.

So können die Besucher beispielsweise an einem Tischtennisroboter ihr Ballgefühl testen. Ein Verkehrssimulator gibt Aufschluss, ob die Mädchen und Jungen bereits die Verkehrsregeln beherrschen, und die Künstlerin Britta Gansberg bastelt mit den Kindern kleine Kunstwerke zum Mitnehmen.

„Wir konnten 25 Aussteller gewinnen“, freut sich Dagmar Finkmann, Marketing-Referentin der Volksbank. Sie organisiert das Schulstart-Festival zusammen mit Annegret Tollkötter von Papier & Tinte zum fünften Mal und weiß mittlerweile sehr genau, was bei Familien ankommt.

Die richtige Mischung ist gefragt. Informationen sind gewünscht, aber in Maßen. Deshalb wird es in diesem Jahr kein Vortragsprogramm geben. Stattdessen stehen die Aussteller an ihren Ständen für Fragen zur Verfügung und gehen individuell auf ihre Besucher ein.

Die Themenpalette reicht weit über das Thema Schule hinaus: Besucher erfahren, was auf das gesunde Pausenbrot gehört, wie viel Taschengeld sinnvoll ist und ab wann Eltern damit anfangen sollten.

Auch der Gesundheitsaspekt kommt nicht zu kurz: Zahnärztin Dr. Susanne Hohenhaus fühlt den Jüngsten auf den Zahn und zeigt, wie Zähne richtig geputzt werden. Wer mag, kann sich einem kostenlosen Hörtest und einem Sehtest unterziehen.

Neu in diesem Jahr ist ein Flohmarkt mit Kinderkleidung und Spielzeug, für den das Mütter-Kinder-Zentrum noch Anmeldungen entgegennimmt.

Die Mütter richten im ersten Stock auch eine Cafeteria ein und verwöhnen die Besucher mit Waffeln und Kuchen. Wer es deftiger mag, der kann sich vor dem Eingang eine Bratwurst gönnen. Dort wird bei gutem Wetter auch die Kinderfeuerwehr Bramstedt mit Mitmachaktionen auf sich aufmerksam machen. Die DLRG informiert über Schwimmkurse und Erste Hilfe am Kind, es gibt Mal- und Bastelaktionen, aber auch eine Leseecke, in der Ulrich Röpe Lesestoff für Kinder vorstellt. Alfred Meyer arbeitet derzeit fieberhaft an lebensgroßen Pappmaschee-Figuren. Wer nicht so viel Platz hat, wird bei der Schleich-Ausstellung fündig. Und natürlich darf das Wichtigste für eine gelungene Einschulung nicht fehlen: eine große Auswahl an Ranzen und Zubehör. „Passgenau auf jedes Kind zugeschnitten“, verspricht Tollkötter.

Der Eintritt zum Schulstart-Festival ist frei. Beginn ist um 10 Uhr, die Messe endet gegen 16 Uhr.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Kommentare