Abschlusspräsentation an Marktständen

Pferde, Streitschlichter und Meerestiere

+
Anna und Julian zeigen am Hindernis, was sie über Pferdesprünge gelernt haben.

Bassum - Von Tobias Kortas. Monja und Gesche sind in ihrem Element. Unter der Überschrift „Pferd Fred geht querbeet“ haben sich die beiden Viertklässlerinnen der Grundschule Petermoor mit Pferden auseinandergesetzt. Angeregt sprechen sie über deren Körpersprache, Pflegebedürfnisse, Ernährung sowie verschiedene Rassen und Gangarten.

Gerade läuft die Abschlusspräsentation der Projektarbeiten der Klassen 2a und 4b der Grundschulen Petermoor in der schuleigenen Aula. An zehn Mittwochen waren 15 Schüler der Fachschule Sozialpädagogik von der BBS Syke zu Gast, um mit den Kindern jeweils zu fünft an drei verschiedenen Projektthemen zu arbeiten. Somit zeigen die Schüler ihre Ergebnisse an drei Marktständen. Hintergrund der Aktion: Ein Praxisfach während der zweijährigen Erzieherausbildung der BBS-Schüler.

„Zunächst haben wir die Grundschüler nach ihren Interessen befragt und dann passend dazu die Themen entwickelt“, berichten Julia Koslowski, Angelina Joa und Judith Helms von der BBS Syke. Ergebnis: Projekte zu den Themen Meer als Lebensraum, Pferde und Erste Hilfe (Streit schlichten). „Viele Jungs haben nämlich Hauen als Interesse angegeben. Dem wollten wir entgegenwirken“, erzählt Angelina Joa.

Viertklässler Jan weiß, dass es an seiner Schule häufiger mal Streit gibt. Was in diesem Fall zu tun ist, hat er nun gelernt. „Die Leute auseinander bringen, reden und eine Lösung finden“, zählt der Junge auf. Vier seiner Mitschüler sind sogar in einem Film zu sehen, der in der Aula der Grundschule abgespielt wird. Auf eine Streitszene folgt die Schlichtung samt Händedruck.

Klassenkamerad Julian hat sich dagegen mit der Unterwasserwelt beschäftigt. „Ich interessiere mich sehr für Meerestiere“, begründet er. Das Projekt hat Spaß gemacht und ich habe viel Neues gelernt.“

Sehr aktiv sind auch die Kinder, die sich dem Thema Pferde gewidmet haben. Zweitklässlerin Anna und Viertklässler Julian demonstrieren als Pferd und Reiter auf einem in der Aula aufgebauten Hindernis gleich verschiedene Sprünge.

Parallel zu den drei Gruppen an der Grundschule Petermoor haben einige der angehenden Erzieher auch mit den Grundschülern aus Bramstedt und Nordwohlde an Projekten gearbeitet.

Für die BBS-Jugendlichen war die Arbeit mit den Bassumer Grundschülern eine ziemliche Herausforderung. „Wir haben vorher nur jeweils einzeln mit Kindergartenkindern Projekte gemacht. Da war diese Gruppenarbeit etwas ganz Neues“, erklärt Sozialpädagogik-Schülerin Laura Greulich. „Die Abstimmung untereinander fiel schwer, zumal wir oft schnell aus dem Unterricht an der BBS raus und rein in den Grundschulunterricht mussten.“ Am Ende ging aber alles gut, so dass es in der Aula der Grundschule Petermoor viele glückliche Gesichter gab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Kommentare