Schnelles Internet in Heiligenloh, Rüssen und Natenstedt

Die Ausbauarbeiten für ein schnelleres Internet in den Ortschaften Heiligenloh, Natenstedt und Rüssen durch die EWE sind abgeschlossen. Nun traf sich Bürgermeister Martin Schlake (r.) mit dem EWE-Kommunalbetreuer Andreas Roshop und informierte sich am Verteilerkasten an der Hermannstraße in Heiligenloh über die neuen Möglichkeiten. Die EWE hat insgesamt 16 sogenannte Kabelverzweiger in der Stadt und den umliegenden Ortschaften an das eigene Glasfasernetz angeschlossen. Vor Kurzem wurden die letzten beiden Knotenpunkte erschlossen, so dass erneut 250 Haushalte auf bis zu 100 Mbits/s beim Herunterladen und 40 Mbits/s beim Hochladen von Daten zurückgreifen können.

Bürgermeister Martin Schlake begrüßt das Engagement. Schnelle Internetverbindungen seien ein wichtiger Standortfaktor. „Sie gehören heutzutage zur allgemeinen Infrastruktur wie Kindergärten und Einkaufsmöglichkeiten.“

Die Vorteile kommen nicht automatisch zu den Bürgern, sondern müssen bei EWE beauftragt werden, so Roshop. Vom aktuellen EWE-Ausbau profitieren zur Zeit fast 2100 Haushalte in der Stadt Twistringen sowie in den Ortschaften Abbenhausen, Borwede, Heiligenloh, Mörsen, Scharrendorf, Brümsen, Köbbinghausen, Natenstedt und Rüssen.

J Text/Foto: Nölker

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Kommentare