Rund 120 Besucher beim Dorffest der Ortsfeuerwehr in Nienstedt

Wasserspiele gegen Hitze

+
Eigentlich sollte das Nienstedter Dorffest um 18 Uhr beginnen, doch zu diesem Zeitpunkt waren Björn Hoormann (links) und das Helferteam noch unter sich.

Nienstedt - Verglichen mit den Besucherzahlen der Nienstedter „Bickbeerfeste“ vor rund 20 Jahren, als die Gäste selbst aus Sulingen und Bassum zur alten Nienstedter Schule strömten, war das von der Ortsfeuerwehr Nienstedt organisierte Dorffest am Sonnabend mit rund 120 Gästen nur schwach besucht.

Aber angesichts der großen Hitze und des seit vielen Jahren anhaltenden Besucherrückgangs waren der stellvertretende Ortsbrandmeister Björn Hoormann und sein Helferteam mit der Besucherzahl und dem Verlauf des Festes sehr zufrieden.

Sie hatten einen Kleinfeld-Fußballplatz abgesteckt, eine Hüpfburg aufgeblasen und die Kübelspritze für einige Wasserspiele gefüllt. Aber als um 18 Uhr die Party beginnen sollte, waren die Helfer noch mit der „Cherry-Disco“ allein auf dem Festplatz.

Erst als die Temperaturen sanken, trafen auch die Besucher ein, ließen sich musikalisch unterhalten und genossen einen ganz entspannten Abend. „Die haben mehr Wasser als Bier getrunken und freuten sich, wenn sie bei den Wasserspielen selbst nass wurden“, so Hoormann. Er freute sich auch darüber, dass aus Wedehorn, Apelstedt und Neunkirchen Gäste gekommen waren, um mit den Nienstedtern das „Dorf-Bickbeerfest“ zu feiern.

bt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Kommentare