Ansturm bei der „Hobby und Kunst“ in der Schützenhalle

Ein Ring für die Mama und eine Lampe zur Silberhochzeit

Hübsches und Dekoratives aus Perlen bot Heike Gürlebeck an ihrem „PerlenGlanz“-Stand. - Fotos: Schiermeyer

Bassum - Von Ute Schiermeyer. Zahlreiche Liebhaber des Kunsthandwerks kamen am Wochenende nach Bassum in die Ausstellung „Hobby und Kunst“. Auf der zweitägigen Veranstaltung konnten die verschiedensten handgefertigten Kostbarkeiten bestaunt und viele hübsche und dekorative Gegenstände erworben werden.

Gleich im Eingangsbereich der Schützenhalle fielen den Besuchern Dekofiguren aus Massivholz am Stand von Heiko Wagenfeld bestaunen. Besonders beliebt seien zurzeit die geweißten Figuren mit ihrer skandinavischen Note, berichtete der Hobbykünstler. Er sei zweimal im Jahr in Bassum dabei und freute sich über die gute Resonanz des Marktes am Sonntag. Drinnen ging es weiter mit Schwibbögen, Holzfiguren und Vogelhäuschen. Puppenkleider, Decken und Kissen, Häkelmützen, gemalte Bilder, Tiffanykunst, Socken, Grußkarten und vieles anderes mehr luden zum Stöbern und Kaufen ein.

Während am Sonnabend noch einige Aussteller über schwache Besucherzahlen klagten, war der Ansturm am Sonntag enorm. Besonders nach der Mittagszeit herrschte dichtes Gedränge in den Gängen der Ausstellung. Hier lockte zusätzlich zur Ausstellung auch das reichhaltige Kuchenbuffet der Veranstalterinnen.

Gut besucht war die Ausstellung „Hobby und Kunst“ am Wochenende in Bassum. Besonders am Sonntagnachmittag kamen zahlreiche Kunsthandwerkinteressierte in die Schützenhalle.

Sigrid Dellies, die zusammen mit ihrer Tochter Nicole die Ausstellung bereits zum sechsten Mal organisiert hatte, war sehr zufrieden mit dem Zuspruch. „Wir haben dieses Mal neun neue Aussteller dabei. Beispielsweise Kindermode und eine weitere Patchworkerin, Floristik und Gewürzkränze.“ Dass jedes Mal auch neue Aussteller dazukämen, sei ihnen sehr wichtig, damit die Besucher immer etwas Neues entdecken könnten.

Auch Mutter und Tochter Dellies haben sich in diesem Herbst wieder etwas einfallen lassen. Zu ihren bewährten Häkel- und Strickmützen boten sie ihre „Sternenmützen“ an. Die selbstgehäkelten, gefütterten Mützen konnten vor Ort nach Wunsch mit Leuchtsternen beflockt werden.

Viele der 24 Aussteller sind von Anfang an dabei und kommen immer wieder gern nach Bassum. Wie auch Heinrich Kessels aus Weyhe. Er kennt sich mittlerweile gut mit den Kunden aus und wusste zu berichten, dass Männer nur gucken. „Der Kunde ist weiblich und älter.“, sagte der Glaskünstler, der dekorative Lampen aus Spiegeln und ausgedienten bunten Glasfenstern fertigt. Er sei mit der Resonanz und dem Verkauf sehr zufrieden, erzählte er – schließlich handele es sich bei seiner Glaskunst um ein Hobby.

Viele der Besucher fanden beim Bummeln Geschenke für ihre Lieben: Eine Lampe zur Silberhochzeit, ein Ring für die Mama oder ein Vliespullover für das Enkelkind waren dabei. Besonders an den Schmuckständen, dachte manche Kundin aber auch an sich selbst. „Man muss sich auch selber mal was gönnen!“, kommentierte Heike Gürlebeck den Kauf eines Paradiesvogels aus Perlen an ihrem Stand mit „PerlenGlanz“.

„Hobby und Kunst“ in Bassum

Die Ausstellung „Hobby und Kunst“ findet zweimal jährlich statt. Das nächste Mal am ersten Märzwochenende 2017. Es werden noch Aussteller gesucht. Wer Interesse hat kann sich per E-Mail bei Sigrid Dellies melden:

wollrausch.dellies@gmx.de

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Festnahme am Diepholzer Bahnhof

Grausiger Fund auf der Rinderweide

Grausiger Fund auf der Rinderweide

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Bundesweites Interesse an Diepholz

Bundesweites Interesse an Diepholz

Kommentare