Rückhaltebecken an der Freudenburg geplant

Regenwasser wird gebremst

Bassum - Bei Starkregen fließt das Niederschlagswasser im Bereich der Bassumer Straßen Hafter Weg und Harpstedter Straße ungebremst in den Klosterbach. Der Landkreis fordert eine gedrosselte Einleitung. Der Oldenburgische-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) will zur Umsetzung dieser Forderung ein Regenrückhaltebecken (RRB) anlegen. Der Standort: Zwischen Klosterbach (Schotterweg) und Am Damm.

In der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung wurden den Politikern drei Varianten vorgestellt. Am Ende empfahlen sie einstimmig dem Stadtrat die kostengünstigste Version. Ein RRB kostet rund 160.000 Euro, die Hälfte davon bezahlt der OOWV. So ist es im Vertrag zwischen dem Verband und der Stadt geregelt.

Die beiden anderen Möglichkeiten hätten bis zu einer Million Euro gekostet. Es waren Lösungen mit Rohren kalkuliert worden. Dazu hätten Straßen aufgerissen werden müssen. Neben den Kosten wäre auch die Belastung der Anwohner deutlich höher. Folgekosten für Wartung konnten am Donnerstag nicht beziffert werden.

Also präsentierte man den Anwesenden im Gasthaus Stöver das Regenrückhaltebecken als favorisierte Lösung. Das RRB soll das Oberflächenwasser zwischenspeichern. Über entsprechende Anbindungen wird es zeitverzögert in den Klosterbach eingeleitet. Hintergrund: Bei starkem Regen drückt eine Art Welle in den Klosterbach. 

Dadurch können Pflanzen herausgerissen oder Tiere weggespült werden. Hinzu kommt laut Bernhard Rohlfs vom Fachbereich Bauwesen, dass es an Engstellen zum Rückstau und somit zu Überschwemmungen kommen kann. Helmut Zurmühlen sagte: „Wir wollen einen geordneten Ablauf.“ Die Grünenfraktion forderte, dass sich das Erdbecken optisch an das Ensemble der Freudenburg anpasst. Damit stießen sie auf offene Ohren der anderen Ausschussmitglieder.

Das RRB soll eine Größe von rund 960 Kubikmeter haben. Die Arbeiten sollen im Spätsommer und Herbst 2017 erledigt werden.

awt

Rubriklistenbild: © Jantje Ehlers

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Für das Hurricane-Festival feiern und zelten die Fans im Matsch

Für das Hurricane-Festival feiern und zelten die Fans im Matsch

Meistgelesene Artikel

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Kommentare