Reformation als Weltbürgerin

Kirchengemeinde lädt zum besonderen Gottesdienst ein: Jazz und Luther

+
Ralf Wosch, Réka-Zsuzsánna Fülöp, Berthold Kollschen, Wiardus Straatmann und Marlis Winkler laden ein. 

Bassum - Von Dagmar Voss. Es klingt wie ein gewagtes Unterfangen, hat sich aber schon fünf Mal in der Stiftskirche bewährt. „Jazz und Luther, der besondere Gottesdienst“.

Pastor Wiardus Straatmann freut sich schon auf den Sonntagvormittag am 30. Oktober, an dem er und weitere Aktive wieder einmal eine ganz andere Andacht ausrichten wollen – mit viel Musik von der School House Seven Jazzband und den Rainbow Gospelsingers sowie unterhaltsamen Dialogen über „Reformation und die Eine Welt“. Das sei das finale Thema der mehrjährigen Vorarbeiten hin zum großen Reformations-Jubiläumsjahr 2017. Denn vor 500 Jahren, also im Oktober 1517, hat Martin Luther (1483 bis 1546) laut Geschichtsschreibung seine 95  Thesen an das Hauptportal der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen und damit die Reformation eingeläutet. „Wir wollen den Blick öffnen für die ganze Welt“, sagt Pastor Straatmann, denn gemäß Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm ist „die Reformation eine Weltenbürgerin.“

In diesem großen Bogen über den Globus zur Einen Welt wollen er und Marlis Winkler, Geschäftsführerin der Diakonie Syke-Hoya, sprechen. Per Dialog äußern sie sich zur Situation auf dieser Welt. Straatmann sagt: „Wir stehen, um tatsächlich zu dieser Einen Welt zu werden, zu diesem Einen Haus, in dem wir alle in Frieden und Gerechtigkeit leben können, gewaltigen Problemen und Herausforderungen gegenüber.“ Es geht also um reformatorische Verantwortung oder, wie Winkler sagt: „Um die Idee des gegenseitigen Kennenlernens und miteinander ins Gespräch kommen, um alte und neue Kulturen und Religionen, also eine erweiterte Ökumene.“

Zu den Dialogen gesellen sich sakrale Musik, Spirituals und Gospelsongs, die zu den Wurzeln des Jazz gehören. Und wie bei den anderen Malen wieder ist die School House Seven Jazzband dabei. Die Musiker eröffnen den Gottesdienst um 11 Uhr mit dem klangvollen „The Preacher“. Für alle Anwesenden zum Mitsingen am Schluss „O when the saints go marchin in“.

Danach ist aber noch nicht Schluss, denn es schließt sich ein Frühschoppen mit Live-Musik, Getränken und – passenderweise – Lutherkeksen und Lutherbonbons an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Bilder: Deutschland setzt sich im Elfmeterschießen gegen England durch

Bilder: Deutschland setzt sich im Elfmeterschießen gegen England durch

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr: der Dienstag in Aschen

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Wilderei in Stuhr: Vogel und trächtige Ricke erschossen

Wilderei in Stuhr: Vogel und trächtige Ricke erschossen

Straßenbahn spaltet und erhitzt die Gemüter

Straßenbahn spaltet und erhitzt die Gemüter

Kommentare