Protest gegen Zirkus am Bahnhof

Vier Verletzte bei Streit im Vorfeld von Tierschutz-Mahnwache

Bassum - Bei einer Mahnwache gegen Tierhaltung in Zirkussen ist es am Samstag in Bassum zu Auseinandersetzungen gekommen, bei denen insgesamt vier Personen verletzt wurden.

Zwischen 14 und 16 Uhr hielten sich laut Polizeiangaben etwa 34 Tierrechtsaktivisten des Tierschutzvereins „Animals United“ auf dem Bahnhofsvorplatz in Bassum, um dort am Zirkus Granada eine Mahnwache für die Rechte von Tieren und gegen schlechte Haltungsbedingungen von Tieren abzuhalten. 

Im Vorfeld der Versammlung kam es laut einer Polizeimeldung zwischen Aktivisten und Zirkusmitarbeitern zu körperlichen Auseinandersetzungen, wobei insgesamt drei Personen leicht und eine weitere schwer verletzt wurden. 

Eine Person, die den Ablauf der Mahnwache fortwährend störte, wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Später sorgten die Beamten für einen störungsfreien und friedlichen Verlauf der Mahnwache.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise: Drei Tote im Kreis Diepholz gemeldet

Corona-Krise: Drei Tote im Kreis Diepholz gemeldet

Von Absätzen und Fußball-Legenden

Von Absätzen und Fußball-Legenden

Homeoffice statt Abenteuer: Illustrator Torben Kuhlmann bereitet viertes „Mäusebuch“ vor

Homeoffice statt Abenteuer: Illustrator Torben Kuhlmann bereitet viertes „Mäusebuch“ vor

NBank reagiert auf Anlaufschwierigkeiten bei Corona-Soforthilfe

NBank reagiert auf Anlaufschwierigkeiten bei Corona-Soforthilfe

Kommentare