Proben laufen bereits / Lustspiel handelt von Spielsucht und ihren Folgen / Kartenvorverkauf hat begonnen

Theatergruppe überrascht mit „Keen toletzt lacht“

+
Proben im heimischen Vorgarten (v.l.) Johann Peters, Anja Schwemme, Erika Stubbemann, Silke Hoormann und Elke Leymann.

Bassum - Die Theatergruppe der Ortsfeuerwehr Bassum geht in die nächste Spielzeit. Das Publikum soll mit einem plattdeutschen Mehrakter überrascht werden. Die ersten Probeabende haben die Mitspieler bereits hinter sich gebracht. „Und es läuft gut“, freut sich Peter Cordes, Pressesprecher der Feuerwehr.

„Keen toletzt lacht“ lautet der Titel des zeitgenössischen Dreiakters, der mit aufeinander folgenden Verwicklungen für überraschende Momente sorgt: Spielleidenschaft kann böse Folgen haben, und so muss Thea um ihr Haus fürchten. Mit betroffen sind als Mieter ihre ältere Schwester Ulla und der Rentner Karl Brackelmann. Außerdem Friseurin Beate, Theas jüngere Schwester, die gerade ihren Lebens- und Geschäftspartner verlassen hat. Doch schon bald bahnen sich überraschende Wendungen an.

Das Lustspiel von Bernard Fathmann und Hieronimus Proske, ins Plattdeutsche übertragen von Anke Habekost, jongliert mit krimineller Energie als Triebfeder menschlichen Handelns. „Dadurch gewinnt der Handlungsverlauf an Fahrt“, verspricht Cordes gute Unterhaltung. So winkt die scheinbare Lösung zur Existenzrettung mit einem Gewinn in Höhe von 250000 Euro.

Dumm nur, dass der angegebene Adressat des Schreibens Karl Brackelmann heißt. Dieser weilt gerade im Krankenhaus. Kein Problem also für Thea und Beate, die keine Skrupel haben, fremde Post zu öffnen. Die Aneignung von Karls Sparbuch und eine gefälschte Unterschrift sind die Mittel der Wahl, um über die Summe verfügen zu können. Ein gelungener Schachzug.

Doch da taucht unvermutet ein Zwilling auf, mit dem niemand gerechnet hat. Karls Bruder Jonny sorgt für einen folgenreichen Richtungswechsel. Cordes: „Es kommt alles anders.“

Unterstützt werden die Akteure der Theatergruppe auf der Bühne wie immer durch Topustersche Elke Leymann, Edith Zimdars als Maskenbildnerin sowie Walter Hillmann, Rainer Köster, Jürgen Leymann, Wolfgang Richter und Johann Behrens als Männer hinter den Kulissen.

Und wer nun wissen möchte, wer in diesem Jahr in welche Rolle schlüpft, hat an mehreren Terminen im Gasthaus Haake Gelegenheit, das Rätsel zu lösen.

Termine: Freitag, 23. Oktober um 19.30 Uhr, kleine Abendkarte vor und nach dem Theater

Sonntag, 25.Oktober um 15Uhr, Kaffee und Kuchen

Sonntag, 8. November um 15Uhr, Kaffee und Kuchen

Sonntag, 15. November um 15Uhr, Kaffee und Kuchen

Freitag, 20. November um 19:30Uhr, kleine Abendkarte vor und nach dem Theater

Sonntag, 22. November um15 Uhr, Kaffee und Kuchen

Sonnabend, 28. November um 18 Uhr, Theaterbuffet

Sonntag, 29. November um11 Uhr, Theaterbuffet

Kartenvorverkauf täglich außer dienstags ab 16 Uhr in Haakes Gasthaus, Lange Straße 53, Bassum, Tel. 04241/2661.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Meistgelesene Artikel

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare