54-Jähriger tritt als Einzelbewerber an

Porsch möchte Bürgermeister werden

Bassum  - Von Frauke Albrecht. Christian Porsch sagt Ja, er möchte Bürgermeister werden. Der 54-Jährige bewirbt sich um das höchste Amt in Bassum. Der Fraktionsvorsitzende des Bassumer Bürgerblocks tritt als Einzelbewerber an, wie er gestern auf Anfrage unserer Zeitung bestätigt. „Ich möchte zeigen, dass ich niemanden bevorzuge, dass ich neutral bin. Ich möchte alle Bassumer ansprechen“, so Porsch.

Christian Porsch

Er hat sich nach eigener Aussage viel Zeit mit seiner Entscheidung gelassen. Der Entschluss sei langsam gereift. „Mich haben sehr viele Menschen angesprochen und gefragt, warum ich nicht kandidiere. Vor allem Menschen, die ich sehr schätze“, so Porsch. Und so kam der Bassumer ins Grübeln. Er machte die Kandidatur abhängig vom Votum seiner Familie. Nun habe der Familienrat getagt und volle Rückendeckung signalisiert, freut er sich.

Porsch traut sich die Aufgabe durchaus zu. „Ich habe noch 12 Jahre bis zum Rentenalter. Jetzt habe ich die Chance, etwas zu bewegen. Ich möchte mich für Bassum einsetzen“, sagt er.

Der 54-Jährige ist in Bassum geboren und aufgewachsen. Nach der Schule studierte er Agrarwirtschaft. Seit 24 Jahren arbeitet Porsch bei der AWG. Er hat die Vertriebsabteilung mit aufgebaut und war maßgeblich daran beteiligt, das Unternehmen von der Verwaltung in einen modernen Dienstleistungsbetrieb umzubauen. Ähnliches könne er sich auch für die Bassumer Verwaltung vorstellen.

Seit vielen Jahren engagiert sich Christian Porsch ehrenamtlich, unter anderem im sportlichen, aber auch im Kindergarten- und Schulbereich sowie in der Kirche. Er ist Fraktionsvorsitzender des Bürgerblocks und sitzt im Rat der Stadt Bassum. „Ich habe meine Fraktion über meine Pläne informiert und werde mich jetzt mit den technischen Fragen beschäftigen.“ Als Einzelbewerber muss er 160 Unterschriften sammeln, um zur Wahl zugelassen zu werden.

Porsch ist der zweite Bewerber, der aus den Reihen des Bürgerblocks kommt. Wie berichtet, kandidiert auch Claus Marx für das Amt des Bürgermeisters. Dritte im Bunde ist Bassums Erste Stadträtin Bernadette Nadermann. Sie alle treten als Einzelbewerber an.

Die Parteien haben sich noch nicht geäußert. Die CDU wolle auf jeden Fall einen eigenen Kandidaten präsentieren, wie der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Bassum, Volker Meyer, auf Anfrage unserer Zeitung mitteilt.

Rubriklistenbild: © ksy

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Meistgelesene Artikel

Gemeindefeuerwehr Weyhe nimmt 16 neue Einsatzkräfte auf

Gemeindefeuerwehr Weyhe nimmt 16 neue Einsatzkräfte auf

Torf brennt auf dem Gelände des Erdenwerks Wietinghausen

Torf brennt auf dem Gelände des Erdenwerks Wietinghausen

Die Band „medlz“ löst in Asendorf Begeisterungsstürme aus

Die Band „medlz“ löst in Asendorf Begeisterungsstürme aus

Die neue Tonne im Test - wie viele Gelbe Säcke passen rein?

Die neue Tonne im Test - wie viele Gelbe Säcke passen rein?

Kommentare