Musikalischer Rundgang mit Ralf Wosch

Orgelmusik zur Kaffeestunde

+
Auf dem Stiftshof spielte Ralf Wosch auf der Truhenorgel.

Bassum - Kreiskantor Ralf Wosch hat in diesem Jahr zum 7. Deutschen Orgeltag in Bassum am Sonntag einen Orgelspaziergang mit sechs Stationen angeboten, der mit Kaffee und Kuchen, gebacken und gespendet vom Küsterteam der Gemeinde, in der Dreifaltigkeitskirche zu Neubruchhausen begann.

Dazu hatten sich viele Dorfbewohnern eingefunden. Sie hörten nach der Kaffeestunde Werke von Joseph Haydn, Vincenco Petrali und Justin Heinrich Knecht, gespielt auf der Kirchenorgel von Ralf Wosch. Weitere Stationen waren die katholische St.-Ansgar-Kirche in Bassum, die Stiftskirche, der Stiftshof an der Abtei des Stiftes, die Friedhofskapelle zu Bassum und als letzte Station die Kirche Nordwohlde, wo es neben der Orgelmusik noch eine Abendandacht gab. Lektor Hans-Ulrich Lenk hatte sie unter das Motto „Verleih uns Frieden gnädiglich“ gestellt.

Fünf Stationen waren dem Kreiskantoren Ralf Wosch als Protagonist vorbehalten. In der Friedhofskapelle gesellten sich Ehefrau und Kreiskantorin Réka Zsuzsánna Fülöp und Frauke Brandt dazu. Sie spielten auf E-Pianos. bbk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

Premiere bei der „Barnstorfer Speeldeel“: Volles Haus und viel Vergnügen

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

„goraSon“ brennt ein Feuerwerk der osteuropäischen Musikkunst ab

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Förderschule Freistatt: Bald mit Außenstelle in Sudweyhe

Kommentare