Premiere des Heimatvereins am 31. August

CCR-Revival an Alter Oberförsterei: Open Air mit alten Hits

+
Dank ihrer Initiative veranstaltet der Heimatverein Neubruchhausen am 31. August erstmalig ein Open-Air-Konzert an der Oberförsterei: Werner Albers, Albert Heitmann, Johanne Dannemann, Maik Dannemann, Raimund Schrader, Holger Rullhusen und Vorsitzender Hans-Hermann Schrader (v.l.).

Neubruchhausen - Von Heiner Büntemeyer und Frauke Albrecht. Wer kennt die Hits wie „Bad Moon Rising“, „Proud Mary“ oder „Hey Tonight“ nicht, die in den 70er-Jahren landauf und landab in den Discotheken genudelt wurden. „Creedance Clearwater Revival“ (CCR) war die Band, die diese und zahlreiche weitere Ohrwürmer damals spielte.

Und diese Gruppe erlebt jetzt ein Revival durch eine „CCR-Revival“-Band, die in der Region bereits einige grandiose Auftritte hingelegt hat. Am Freitag, 31. August, werden die vier Jungs aus Minden die Alte Oberförsterei in Neubruchhausen mit den alten Klassikern rocken. Zum ersten Mal in seiner 48-jährigen Geschichte wagt der Heimatverein Neubruchhausen damit ein Open-Air-Konzert. 250 Eintrittskarten wird es geben, die ausnahmslos im Vorverkauf abgesetzt werden sollen.

Mit dieser Premiere möchte der Heimatverein an frühere Zeiten anknüpfen, in denen es sehr viele Veranstaltungen in Neubruchhausen gab – Konzerte, Feste, Märkte und mehr. Im Laufe der Zeit sei vieles eingeschlafen. „Und das bedauern viele. Zumindest hören wir oft“, weiß Maik Dannemann von Heimmatverein. „Wir wollen das Dorf wieder zusammenbringen.“ Raimund Schrader hat die Band zusammen mit seinem Bruder Hans-Hermann Schrader vor Kurzem im Breakout angehört und ist von der Qualität der Band überzeugt: „Die sind sehr nah dran am Original“. Der Heimatverein fragte bei der Band an und erhielt eine Zusage.

Wer sich dieses Event nicht entgehen lassen möchte, kann die Karten für 12 Euro jetzt am Restaurant „Mühlenteich“, bei der Tankstelle Blöte, Lebensmittel-Bothe sowie bei den Heimatvereins-Mitgliedern Raimund Schrader (0173/ 238 0151) und Maik Dannemann (0160 / 1000030) erwerben.

Zwei Stunden Konzert sind geplant, es kann auch länger gehen

Der Einlass erfolgt ab 19 Uhr, um 20 Uhr beginnt das gut zweistündige Konzert. Die Musiker, die ihre Hits selbst mit feinem Humor moderieren sind auch bereit, wenn Ambiente und Stimmung passen, ihr Konzert noch zu verlängern. Dann haben sie im Repertoire auch Songs anderer Gruppen wie beispielsweise „Status Quo“, deren Nr.1-Hit „Rockin All Over the World“ übrigens von CCR-Gründungsmitglied John Fogerty stammt.

Die Organisatoren vom Heimatverein hoffen, dass ihnen die Eintrittskarten aus den Händen gerissen werden. Sie werden die Besucher an diesem Abend auch mit Speisen und Getränken versorgen. Wird die Premiere gut angenommen, könnten weitere Konzerte folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Tanz macht Schule“ in der Verdener Stadthalle

„Tanz macht Schule“ in der Verdener Stadthalle

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Rapid Wien weiter - AC Mailand verpasst K.o.-Runde

Rapid Wien weiter - AC Mailand verpasst K.o.-Runde

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Weihnachtsmarkt der GdS: Auf der Alten Bremer Straße ist der Tiger los

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Kommentare