1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Bassum

Johannes Oerding kommt als Superstar zurück nach Bassum

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Frauke Albrecht

Kommentare

Steht am 19. Juni auf der Bühne der Freudenburg: Johannes Oerding.
Steht am 19. Juni auf der Bühne der Freudenburg: Johannes Oerding. © Christian Charisius/dpa

Oliver Launer präsentiert einen weiteren Konzerthöhepunkt für das Bassumer Open-Air-Festival: Johannes Oerding singt am 19. Juni im Park der Freudenburg. Der Kartenverkauf startet am Freitag.

Bassum – Die letzten Tage waren nicht einfach für Oliver Launer, denn am liebsten hätte er es rausgeschrien: „Oerding kommt!!!“ Doch der Organisator des Bassumer Open-Air-Festivals musste sich gedulden und schweigen. Vor Freitag durfte er die Nachricht nicht verkünden: Am Sonntag, 19. Juni, steht Deutschlands derzeit bekanntester Popstar um 21 Uhr auf der Bühne der Freudenburg. „Erst heute kann ich die Plakate hängen.“ Launer ist zuversichtlich: „Die Karten werden sehr schnell vergriffen sein.“

Freudenburg statt ÖVB-Arena – Oerdings hat kurzfristig zugesagt

Johannes Oerding ist mittlerweile der TV-Superstar. Und dementsprechend ist auch seine Gage in den vergangenen Jahren gestiegen. „Wir haben noch nie so viel Geld für einen Künstler ausgegeben“, erzählt Launer. „Und trotzdem haben wir noch einen dicken Freundschaftspreis bekommen.“ Den gibt es, weil die Agentur das Ambiente und Launer kennt und mehrere Künstler, die dieses Jahr im Park der Freudenburg auftreten, unter Vertrag hat.

Oliver Launer hat erst vor Kurzem sein diesjähriges Programm präsentiert, wir berichteten. Rund 15 Konzerte bringt er in den kommenden Monaten auf die Bühne (siehe Kasten). Einige wenige Programmpunkte standen, beziehungsweise stehen noch aus. „Oerding gehörte nicht dazu. Das hat sich durch Zufall ergeben“, erzählt Launer. Er ist ein großer Oerding-Fan und hat aus Interesse den Terminplan des Sängers verfolgt. „Da habe ich gesehen, dass das gesamte Frühjahrsprogramm gestrichen worden ist – inklusive der ÖVB-Arena Bremen. Dafür waren schon 12 500 Tickets verkauft.“ Launer hat die Agentur angeschrieben und mitgeteilt, dass er noch zwei Termine frei habe. Die Zusage kam kurzfristig. „Wahnsinn!“, so Launer überaus erfreut.

Oerding zum dritten – und wohl letzen – Mal in Bassum

Oerding ist das dritte Mal in Bassum, „aber es ist ein anderer Oerding, der nun zu uns kommt“. Und das bezieht der Veranstalter nicht auf die Gage, sondern vor allem auf das künstlerische Schaffen. „2016 haben wir ein junges aufstrebendes Talent begrüßen können. 2019 einen gestandenen Popsänger. Nun ist Oerding der Superstar. Er ist so omnipräsent im Fernsehen wie kein anderer.“ Launer weiter: „Es wird wohl das letzte Mal sein, dass er in Bassum auftritt, denn mehr Gage ist nicht zu wuppen.“

Oerding steht also am 19. Juni um 21 Uhr mit seinem Programm „Konturen“ auf der Bühne. Damit gelang ihm nicht nur erstmals der Sprung an die Spitze der offiziellen deutschen Albumcharts, er konnte mit dem schnellsten Album-Gold eine neue Bestmarke vermelden. „Mit scharfkantigen Texten und Themen, die man so von ihm noch nicht gehört hat, sowie einer großen stilistischen Bandbreite dokumentiert diese selbstbewusste Platte nicht nur einen Reifeprozess, sie zeigt auch einen Musiker, der noch jede Menge Asse im Ärmel hat“, lauteten Kritiken über den Künstler. Er selbst wird auf seiner Internetseite mit den Worten zitiert: „Konturen ist ein großer Schritt für mich. Ich habe viel Klimbim weggelassen, mich neuen Genres geöffnet und bin mir dabei als Songwriter treu geblieben.“

Nach der langen Coronapause brenne er darauf, auftreten zu dürfen.

Tickets sind ab Freitag im Handel erhältlich für knapp 60 Euro. Es gibt etwa 100 Sitzplätze. Die sind ausschließlich bei Nordwestticket erhältlich, Stehplätze können über die üblichen Vorverkaufsstellen gebucht werden, unter anderem auch bei Eventim. „Bei rund 4000 verkauften Karten ist Schluss“, sagt Launer. Fans sollten sich also beeilen.

Als Support stehen „Oh Brother“ auf der Bühne – die Brüder Felix und Lucas Hain hatten bereits vor acht Jahren einen Auftritt bei „The Voice“ und haben unter dem Namen „Oh Brother“ Karriere gemacht.

Programm 22

20.5. Hells Balls, 21 Uhr, Freyes Gasthaus
27.5. Arnd Zeigler, 20 Uhr, Lüdeke
4.6. Dirk Michaelis, 21 Uhr, Vino Weinbar
10.6. Milow, 21 Uhr, Freudenburg
11.6. Max Giesinger, 21 Uhr, Freudenburg
12.6. Tim Bendzko, 21 Uhr, Freudenburg
17.6. Saga, 21 Uhr, Freudenburg
18.6. Rockgiganten, 18.30 Uhr, Freudenburg
19.6. Johannes Oerding, 21 Uhr, Freudenburg
2.7. Kerstin Ott, 21 Uhr, Freudenburg
3.7. Vicky Leandros, 20 Uhr, Freudenburg
27.7. Versengold, 21 Uhr, Freudenburg.

Auch interessant

Kommentare