Oberschüler surfen auf Steinhuder Meer

Regen verhagelt die Abschlussprüfung

+
Eine tolle Surfwoche erlebten diese Jugendlichen der Bassumer Oberschule in Mardorf.

Bassum - Den elften Sport-Kompaktkurs im Windsurfen hat die Oberschule Bassum in Mardorf am Steinhuder Meer angeboten. Sportlehrer Jan-Jürgen Aden und Projektleiter Reinhold Ohlendorf transportierten mit Elternhilfe die Teilnehmer zum Nordufer.

Nur wenige Meter vom Ufer entfernt zelteten die Teilnehmer auf dem Gelände der Jugendherberge. Ein umfangreiches Sport- und Freizeitangebot bildete den Rahmen der Veranstaltungswoche: Fußball, Volleyball, Basketball und Tischtennis. Fahrradtouren führten in die nähere Umgebung. Kostenlos standen Kajaks zur Verfügung.

Den Schwerpunkt der Projektwoche bildete aber ein Kurs im Windsurfen, der am letzten Tag mit der praktischen Prüfung zum Erwerb des Windsurfscheins des Deutschen Seglerverbands enden sollte. Hatten in den vorausgegangenen Jahren Anfänger und Fortgeschrittene an dem Lehrgang teilgenommen, betrat die Bassumer Schule diesmal Neuland ausschließlich mit Surfneulingen. Bis auf zwei Schüler aus dem siebten beziehungsweise achten Jahrgang versuchten sich Fünftklässler.

Für die Lehrgangsleiter bedeutete das einen erhöhten Arbeitsaufwand; neben Schwierigkeiten beim Zeltaufbau, Heimweh und anderen kleinen Sorgen musste man ganz andere, altersgerechte Lehrmethoden finden. Materialmäßig sei der Surfkurs mit den jungen Teilnehmern nur möglich gewesen, so Sportlehrer Ohlendorf, weil die Mardorfer Surfstation extra für die ungewöhnlich jungen Sportler aus Bassum Kinder- und Jugendriggs für einige tausend Euro angeschafft habe.

Morgens und nachmittags ging es aufs Wasser. Schönster Sonnenschein, Windstärken um drei Beaufort sowie die auflandige Windrichtung, die ein Abtreiben der Surfer verhinderte, sorgten für optimale Bedingungen. Segelaufbau, Riggspiele und Paddelübungen auf dem Surfboard bildeten den Einstieg. Schnell folgten die ersten Segelmanöver. Bereits nach zwei Tagen glückten die ersten Wenden und Halsen.

Vor Ferienbeginn

ein Ersatztermin

Bestens vorbereitet freuten sich alle auf den letzten Tag und die praktische Prüfung. Der Wetterbericht hatte Sonne und Windstärke 3 versprochen. Beim Aufstehen wurden die Bassumer Oberschüler aber bereits von Regentropfen geweckt. Der Wind ließ auf sich warten. So musste die praktische Prüfung ausfallen.

Die Bassumer Schule hat aber bereits einen Ersatztermin im Angebot – kurz vor den Ferien einen Tageslehrgang in Mardorf. Und der steht unter dem Motto „Mein Kind bringt mir das Surfen bei“. Eltern, die sich trauen, lassen sich von ihren Kindern das Windsurfen beibringen. Zum Schluss folgt die praktische Prüfung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Kommentare