Förderbescheid ausgestellt

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Bassum - Die Klinik Bassum erhält einen Förderbescheid des Landes Niedersachsen in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Das geht aus einer Pressemitteilung des Gesundheitsministeriums hervor. „Mit den Investitionsmitteln stellen wir eine hochwertige Behandlung der Patienten sicher“, schreibt Ministerin Cornelia Rundt.

Die medizinische Versorgung der Bürger würde vor Ort deutlich verbessert. Rundt: „Es geht darum, dass unsere Krankenhäuser fit für die Zukunft gemacht werden. Zudem brauchen wir gute und faire Arbeitsbedingungen für die Fachkräfte, ohne die in einer Klinik gar nichts geht.“

Umstrukturierung soll finanziert werden

Die Förderung sei gedacht für die Umstrukturierung des medizinischen Konzeptes des Standortes Alexianer Landkreis Diepholz in Bassum.

Die Gelder seien Teil des Investitionsprogramms für Niedersachsens Krankenhäuser im Umfang von rund 1,3 Milliarden Euro bis 2020. Das Land baue damit den Sanierungsstau an Niedersachsens Kliniken ab, heißt es. Voraussetzung für die Ausstellung der Förderbescheide war, dass der Landtag die Investitionsprogramme in der jüngsten Sitzung passieren ließ.

Wie errechnet sich der genannte Betrag von etwa 1,3  Milliarden Euro? „Rund 600 Millionen Euro stammen aus dem Sonderinvestitionsprogramm (auch „Sondervermögen“ genannt); 600 Millionen Euro umfasst die jährliche Investitionsförderung für Krankenhäuser (120 Millionen Euro von Land und Kommunen – fünf Jahre lang); rund 90 Millionen Euro stammen aus dem Krankenhausstrukturfonds von Bund und Land“, heißt es in der Mitteilung.

Während die anderen Mittel aus dem Landeshaushalt bereitgestellt werden, soll das Sonderinvestitionsprogramm/Sondervermögen im Umfang von rund 600 Millionen Euro von Land und Kommunen längerfristig finanziert werden. Die Laufzeit beträgt 25 Jahre.

Schließlich: Zu den 1,3 Milliarden Euro hinzu kämen in diesem Zeitraum noch mehr als 500 Millionen Euro als Pauschalförderung des Landes für Niedersachsens Kliniken, jährlich mehr als 100  Millionen Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet

Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet

HSV verliert erneut - Bayern mit Last-Minute-Sieg

HSV verliert erneut - Bayern mit Last-Minute-Sieg

Werder verliert 0:1 beim SC Freiburg

Werder verliert 0:1 beim SC Freiburg

Silber durch Wellinger und Lölling - Dahlmeier ohne Medaille

Silber durch Wellinger und Lölling - Dahlmeier ohne Medaille

Meistgelesene Artikel

Kinderkarneval in Drentwede: „So voll war es noch nie“

Kinderkarneval in Drentwede: „So voll war es noch nie“

Marhorster Frauenkarneval: Kirche 2050 aus dem Callcenter

Marhorster Frauenkarneval: Kirche 2050 aus dem Callcenter

Ehemaliger Publikumsliebling nun Anführer der Bösen

Ehemaliger Publikumsliebling nun Anführer der Bösen

Jens-Hermann Kleine ist neuer Kreisrat für Diepholz

Jens-Hermann Kleine ist neuer Kreisrat für Diepholz

Kommentare