Zeichen der Verantwortung

Neues Gemeindehaus in Bassum eingeweiht

+
Auf dass sich der Heilige Geist am Pfingstsonntag in das neue Gemeindehaus ausgeschüttet hat: Pastorin Ines-Maria Kuschmann, Pastorin Sandra Kopmann, Landesbischof Ralf Meister und Pastor Wiardus Straatmann stoßen auf das neue Gemeindehaus an. 

Bassum - Von Berthold Kollschen. „Ein Gemeindehaus ist nicht ein exklusiver Ort für die Pflege der Frömmigkeit im Alltag, sondern ein starkes Zeichen für die Verantwortung der Kirche für die Stadt Bassum“, konstatiert Landesbischof Ralf Meister anlässlich der Einweihung des neuen Gemeindehauses der evangelischen Kirchengemeinde Bassum. „Hier nimmt die Kirche soziale Verantwortung wahr für das friedliche und gesellige Leben der Menschen, bietet ihnen ein Ort der Begegnung und des Austausches.“

Die Predigt war Höhepunkt des festlichen Regionalgottesdienstes am Pfingstsonntag in der voll besetzten Stiftskirche. Dazu klangen die Glocken an diesem Tage besonders klar und eindringlich.

Pastorin Ines-Maria Kuschmann war es vorbehalten, den Landesbischof, die Rainbow Gospelsingers, alle ehrenamtlich Tätigen und die Gemeinde zu begrüßen. Sie dankte allen, die an der Realisierung des Gemeindehauses so engagiert mitgewirkt haben, dass der Fertigstellungstermin fristgerecht eingehalten werden konnte. „Alle haben ihr Bestes gegeben“, so Kuschmann.

Ungewöhnlich stimmgewaltig dann die Gemeinde, die den Choral „Lobe den Herren“ geradezu schmetterte. Auch die Rainbow Gospelsingers brachten sich mit einer mutigen Fassung von „Down by the riverside“ kraftvoll ein, bevor der Landesbischof auf der Kanzel der Kirche seine Predigt begann: „Ich denke zurück an den Februar 2012. Mutig, mutig, dachte ich mir.“

„Wir feiern heute die Einweihung ihres Gemeindehauses, das mehr ist als ein Vereinsheim“, sagte er weiter. Den Bassumern gab er den Appell „Lasst euer Gemeindehaus zu einem weit- und weltläufigen Ort werden, in der sich alle willkommen fühlen vom Geist Gottes“ mit auf den Weg.

Hielt die Predigt: Landesbischof Ralf Meister auf der Kanzel der Bassumer Stiftskirche.

Schöne Worte hat auch Pastorin Sandra Kopmann zum Gottesdienst beigetragen: Das Gemeindehaus möge „ein Ort sein, der Menschen in Respekt und Verständnis verbindet“.

Nach der Feier des Abendmahls ging es zum Empfang ins neue Gemeindehaus. Dort gab es weitere Grußworte, unter anderem von Bürgermeister Christian Porsch: „Sie haben sich für die Zukunft aufgestellt – ein tolles Ensemble für ein großartiges Gemeindeleben.“ Thorsten Runge ging auf den Einsatz aller ehrenamtlichen Helfer ein, was mit einem großen Applaus der Festgesellschaft quittiert wurde.

Architekt Werner Kreitel-Haberhauffe kam ebenso zu Wort wie Marcus Kreis von der Firma 3K. Und Superintendent Jörn-Michael Schröder ergänzte: „Das neue Gemeindehaus atmet den Geist des Alten, steht aber auch der Moderne nicht nach. Es ist ein wunderbarer Heimatort für die Gemeinde“.

Und zu guter Letzt atmete der Motor des Vorhabens, Knut Laemmerhirt als Vorsitzender des Kirchenvorstandes noch einmal tief durch: „Allen Unkenrufen zum Trotz, wir haben es geschafft. Wir waren nicht blauäugig, wir haben alles richtig gemacht“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Merkel ruft zu Abgrenzung gegen Rechtsradikale bei Demos auf

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Mitmachtag in der Kita Dörverden

Brexit-Deal: Spekulationen über Misstrauensantrag gegen May

Brexit-Deal: Spekulationen über Misstrauensantrag gegen May

Vater von Lion-Air-Absturzopfer verklagt Boeing

Vater von Lion-Air-Absturzopfer verklagt Boeing

Meistgelesene Artikel

Zoll nimmt vier illegal Beschäftigte auf Baustelle in Twistringen fest

Zoll nimmt vier illegal Beschäftigte auf Baustelle in Twistringen fest

Werder Bremen schielt auf die Weyher Freibad-Umgebung

Werder Bremen schielt auf die Weyher Freibad-Umgebung

Unfall beim Überholen: BMW-Fahrer überschlägt sich mehrfach

Unfall beim Überholen: BMW-Fahrer überschlägt sich mehrfach

Unbekannter Mann hinterlässt Gaunerzinken in Syke

Unbekannter Mann hinterlässt Gaunerzinken in Syke

Kommentare