Neue Vogelhäuser dank Frauen-Power

Zur Halbzeit des Workshops der Bassumer Landfrauen im BBM-Baumarkt präsentiert die erste Gruppe der Teilnehmerinnen mit Stolz ihre selbstgezimmerten Vogelhäuser. - Foto: Kollschen

Bassum - Von Berthold Kollschen. „Ich bin drauf und dran, mir zu Hause weitere Vogelhäuser zu zimmern“, strahlt Ingrid Ley von den Bassumer Landfrauen voller Begeisterung. Sie hat beim handwerklichen Workshop „Frauen-Power-Abend“ im BBM-Baumarkt in Bassum mitgemacht, bei dem es um Sägen, Bohren, Schleifen und auch, um das das richtige Dübeln ging.

„Das Vogelhaus zu bauen, ist mir gut von der Hand gegangen. Beim Dübeln sind mir allerdings meine Grenzen aufgezeigt worden. Die Arbeiten überlasse ich zu Hause bestimmt anderen. Alles in allem war der Workshop eine gelungene Veranstaltung, die fast eine familiäre Atmosphäre hatte. Es hat richtig Spaß gemacht“, so Ingrid Ley weiter.

Begrüßt worden waren alle, je nach Geschmack mit einem Glas Prosecco mit oder ohne Alkohol, mit einem Glas Orangensaft oder auch mit einer Mischung von beidem. Der Leiter des BBM-Baumarkes, Frank Köster, begrüßte die Frauen und begleitete die Gruppe der Landfrauen zusammen mit vier weiteren Kolleginnen und Kollegen durch den Abend. Dabei waren auch Fachleute der Firma Fischer-Befestigungstechnik und der Firma Karl-Wilhelm Baumeister, Maschinen, Werkzeuge und Zubehör (KBM), zumal es an diesem Abend ums Dübeln und um das Bauen eines Vogelhauses ging.

„Für alle Frauen, die im Umgang mit Werkzeugen und Maschinen noch ungeübt waren, und das waren einige von uns, hat der Workshop viel gebracht. Für alle, die schon mal ein Bild aufgehängt oder sonst im heimischen Umfeld öfter gewerkelt haben, gab es viele nützliche Tipps“, so Ulrike Schröder, Ehrenvorsitzende der Bassumer Landfrauen, die sich voller Begeisterung über den tollen Abend äußert.

„Dabei ist mir besonders auch die Fröhlichkeit des Baumarkt-Personals aufgefallen, die sich hilfsbereit um uns gekümmert haben und uns darüber hinaus mit einem tollen Imbiss überraschten. Übrigens kann ich mir vorstellen, zu Hause weitere Vogelhäuser zu zimmern, die man dann beispielsweise zu Tombolas als schicke Preise spenden kann.“

Zum guten Schluss durften alle Teilnehmerinnen jeweils ihr selbst gebautes Vogelhaus und ein Geschenk des Baumarktes mit nach Hause nehmen dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Meistgelesene Artikel

Martfelder Weihnachtsmarkt: Musik im Ohr, Freude im Herzen

Martfelder Weihnachtsmarkt: Musik im Ohr, Freude im Herzen

Allegro Chor überzeugt in der Brinkumer Kirche

Allegro Chor überzeugt in der Brinkumer Kirche

Bachs Weihnachtsoratorium: Eine erste Idee von Weihnachten

Bachs Weihnachtsoratorium: Eine erste Idee von Weihnachten

„Man trifft allerhand Leute aus dem Ort“

„Man trifft allerhand Leute aus dem Ort“

Kommentare