Gremium verkleinert sich / 29 Personen insgesamt

Neue Gesichter im Rat

Wahlhelfer beginnen mit der Auszählung. - Foto: Kollschen

Bassum - Und plötzlich waren es nur noch 29. Da Helmut Zurmühlen sehr viele Stimmen auf sich vereint, hätte er theoretisch zwei Sitze im Rat. Das geht als Einzelkämpfer nicht. Deshalb sind es nur 29 Köpfe, die im November den neuen Stadtrat bilden. Es gab einige Überraschungen. Die FDP zieht mit Thomas Becker in den Rat.

Die Grünen müssen einen Sitz abgeben. Torsten Eggelmann hat es nicht geschafft, obwohl er stimmenmäßig neben Dr. Rainer Hartmann und Jürgen Schäfer auf Platz drei steht. Wäre da nicht Dr. Christiane Weitzel, die es über die Liste geschafft hat. Die Grünen holen insgesamt vier Sitze.

Die CDU kommt auf 10 Sitze. Auch hier gibt es einige neue Gesichter, unter anderem Lena Tasto und Carsten Leopold. Heino Schumacher hat es nicht mehr geschafft.

Neu für die SPD im Rat sind der Medizinstudent Jonathan Kollschen – der junge Mann hat es über die Liste geschafft – und Helma Schöpe.

Der Bürgerblock konnte seine Sitzanzahl (sechs) behalten und freut sich, ebenso viele Stimmen bekommen zu haben wie die SPD. Mit Bettina Gehlenbeck hat der Bürgerblock in Nordwohlde gepunktet. Zugpferd beim Bürgerblock ist auch der ehemalige Arzt Dr. Jürgen Falck.

Die Wahlbeteiligung lag insgesamt bei 56,1 Prozent, hat sich im Vergleich zur Kommunalwahl 2011 leicht verbessert. Damals waren es 52,7 Prozent. - al

+ Ergebnis Stadtrat Bassum

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Jugend-Challenge in Verden - der Sonntag

Jugend-Challenge in Verden - der Sonntag

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Meistgelesene Artikel

„Lichter(mehr)“ lockt an

„Lichter(mehr)“ lockt an

Offener Sonntag in Barnstorf mit „nicht ganz so tollem Andrang“

Offener Sonntag in Barnstorf mit „nicht ganz so tollem Andrang“

„freundetreffen“: 19-Jähriger überzeugt Fachjury

„freundetreffen“: 19-Jähriger überzeugt Fachjury

Zusammenstoß mit Lokomotive

Zusammenstoß mit Lokomotive

Kommentare